Cover Salut d'amour

Album info

Album-Release:
2019

HRA-Release:
04.01.2019

Label: BIS

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 15.30
  • Pablo de Sarasate (1844 - 1908):
  • 1Introduction et tarantelle, Op. 43 (Arr. for Violin & Piano)05:06
  • Edward Elgar (1857 - 1934):
  • 2Salut d'amour, Op. 1202:42
  • Fritz Kreisler (1875 - 1962):
  • 3La gitana03:19
  • 4Tambourin chinois, Op. 303:44
  • Gypsy Songs, Op. 55, B. 104:
  • 5Gypsy Songs, Op. 55, B. 104: No. 4, Songs My Mother Taught Me (Arr. F. Kreisler for Violin & Piano)02:43
  • Nathan Milstein (1904 - 1992):
  • 6Paganiniana08:34
  • Pyotr Ilyich Tchaikovsky (1840 - 1893): Souvenir d'un lieu cher, Op. 42, TH 116:
  • 7Souvenir d'un lieu cher, Op. 42, TH 116: No. 3, Mélodie in E-Flat Major03:11
  • Henryk Wieniawski (1835 - 1880):
  • 8Scherzo tarantelle, Op. 1604:51
  • Sergei Rachmaninoff (1873 - 1943), Shin-Itchiro Yokoyama: 14 Romances, Op. 34:
  • 914 Romances, Op. 34: No. 14, Vocalise in C-Sharp Minor (Arr. S. Yokoyama for Violin & Piano)05:38
  • Fritz Kreisler, Manuel de Falla (1876 - 1946): La vida breve:
  • 10La vida breve: Danse espagnole No. 1 (Arr. F. Kreisler for Violin & Piano)03:24
  • Edwin Grasse (1884 - 1954):
  • 11Wellenspeil01:46
  • Heinrich Wilhelm Ernst (1812 - 1865):
  • 12The Last Rose of Summer "Polyphonic Study No. 6"09:42
  • Jascha Heifetz (1901 - 1987):
  • 13Contemplation (After Brahms' Op. 105 No. 1)02:48
  • Total Runtime57:28

Info for Salut d'amour

Sueye Park stellte sich 2017 dem Publikum vor mit einer Visitenkarte, die nichts weniger als Paganinis 24 Capricen für Violine solo enthielt. Die im Jahr 2000 in Südkorea geborene Geigerin wird auf dieser Neuaufnahme beliebter Virtuosenstücke und Encores von Love Derwinger begleitet, der selbst einige BIS-Einspielungen in seiner Diskographie hat.

Sueye Park, Violine
Love Derwinger, Klavier




Sueye Park
wurde 2000 in Südkorea geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel.

Seit 2009 studiert sie bei Prof. Ulf Wallin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin.

Als Hochbegabte kann sie bereits in ihrem jungen Alter auf zahlreiche internationale Erfolge verweisen und gewann erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, zuletzt im Internationalen Spohr-Wettbewerb in Weimar.

Schon 2011 gastierte sie 11jährige Solistin mit dem Orchester der Komischen Oper Berlin. Sueye trat auch bereits u.a. mit den Brandenburger Symphonikern, dem Orchester der Stadt Heidelberg, der Staatskapelle Weimar, dem Magdeburgischen Philharmonischen Orchester und Korean Symphony Orchestra auf.

Sie nahm an verschiedenen Meisterkursen wie z.B. dem Internationalen Keshet Eilon Meisterkurs für Violine in Israel teil und absolvierte Meisterkurse bei Ida Haendel und Ivry Gitlis. Konzertauftritte bei verschiedenen Festivals in Deutschland (Schumann Fest in Zwickau), Spanien, Frankreich, Italien, Schweden und in der Schweiz.

Die junge Musikerin hat mehrere Rundfunkaufnahmen gemacht; zuletzt für den Sender Deutschland Radio in Berlin. Sueye Park hat sämtliche 24 Capricen von Niccolò Paganini und eine Recital-CD für den renommierten Label BIS aufgenommen. Weitere CDAufnahmen als Solistin mit Orchester sind in Vorbereitung.

Sueye Park ist seit 2013 Stipendiatin der Jürgen-Ponto Stiftung der Commerzbank. 2015 erspielte sie sich beim Instrumentenwettbewerb der Sinfonima-Stiftung in Mannheim eine Violine von Nicolas Lupot. Zur Zeit spielt sie ein Meisterinstrument von Ferdinando Gagliano, Neapel aus dem Jahre 1758.



Booklet for Salut d'amour

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO