Running Wild Grieves

Cover Running Wild

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
24.08.2017

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Postcards03:48
  • 2Faded03:53
  • 3Boop Bop Da Willy Willy (feat. Paris Alexa)03:40
  • 4Chillin' (Ice Cold) [feat. Romaro Franceswa]03:22
  • 5What It Dew03:34
  • 6Gutz03:57
  • 7Roses (feat. Fearce Vill & Davey Jones)03:54
  • 8Levees02:24
  • 9No Sleep (feat. Paris Alexa)03:39
  • 10Bonnie And Clyde04:08
  • 11A-Okay03:39
  • 12Night Shift04:01
  • 13Cloudless Sky (Interlude)00:35
  • 14RX03:37
  • 155,000 Miles03:32
  • Total Runtime51:43

Info zu Running Wild

Für sein fünftes Album „Running Wild“ hat sich der aus Seattle, USA stammende Rapper Grieves aka Benjamin Laub mit dem schwedischen Producer Chords zusammengetan. Das auf dem US-Indielabel Ryhmesayers veröffentlichte Album, featured einen modernen und mitreißenden HipHop-Sound, der kickende Drums und warme Bass-Lines mit souligen Bläsern und Keybords vereint. Ob dunkel oder gefühlig, ob Upbeat oder jazzy – Grieves navigiert den Hörer durch alle Klang-Landschaften und unterwirft sich keiner Grenze.



Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Running Wild

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO