Casablancas: 7 Haikus, Pastoral, Albumblatt & 6 Glosas Ensemble New Babylon & Lorenzo Ferrándiz Carillo

Cover Casablancas: 7 Haikus, Pastoral, Albumblatt & 6 Glosas

Album info

Album-Release:
2019

HRA-Release:
08.02.2019

Label: Naxos

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 12.50
  • Benet Casablancas (b. 1956): 7 Haikus:
  • 17 Haikus: I. Molto adagio01:26
  • 27 Haikus: II. Assai mosso00:53
  • 37 Haikus: III. Poco andante01:28
  • 47 Haikus: IV. Con moto assai. Giocoso00:57
  • 57 Haikus: V. Poco mosso00:54
  • 67 Haikus: VI. Trist i lent01:37
  • 77 Haikus: VII. Allegro00:39
  • 2 Pieces for Clarinet & Piano:
  • 82 Pieces for Clarinet & Piano: No. 1, Poema05:13
  • 92 Pieces for Clarinet & Piano: No. 2, Moment musical05:51
  • Benet Casablancas:
  • 10Ricercare para Chillida07:39
  • 11Albumblätt für Arriaga09:17
  • 6 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English):
  • 126 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English): No. 1, The Road Ends Here02:51
  • 136 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English): No. 2, In the Footsteps of Don Quixote03:54
  • 146 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English): No. 3, Whispers of Gold and Brown and Grey02:15
  • 156 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English): No. 4, Poverty Is Silent03:36
  • 166 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English): No. 5, The Black Madonna in Her Golden Grotto02:52
  • 176 Glosas Sobre Textos de Cees Nooteboom (Narrated in English): No. 6, Arrival03:36
  • Benet Casablancas:
  • 18Una Pàgina per Chopin02:16
  • Epigramas Cervantinos:
  • 19Epigramas Cervantinos: No. 1, Con anima, spiritoso01:27
  • 20Epigramas Cervantinos: No. 2, Lento e dolce. Siempre un poco rubato02:23
  • 21Epigramas Cervantinos: No. 3, Con moto01:40
  • Benet Casablancas:
  • 22Aria for Flute & Piano04:48
  • 23Pastoral11:26
  • Total Runtime01:18:58

Info for Casablancas: 7 Haikus, Pastoral, Albumblatt & 6 Glosas



Benet Casablancas’ distinguished career spans over four decades, his music prized for its intensely individual harmonic palette, highly developed sense of dramatic and narrative form and, as with the chamber works on this recording, his tightly woven and intimately evocative statements both miniature and monumental. The playful, virtuosic energy of the Siete Haikus complements the shimmering Seis Glosas which are part meditation and part evocation, while the improvisatory Aria contrasts with the chamber concerto interactions of Pastoral, all performed by musicians from the versatile and sophisticated Ensemble New Babylon. Ensemble New Babylon’s debut concert was in November 2012 under the patronage of the mayor of Bremen, with the aim of reintroducing contemporary music to the cultural life of the city, and since its foundation it has performed over 40 world premieres. An integral part of the ensemble’s concept is devising around specific themes and unusual performance spaces, and as a result it has received numerous awards from the Deutscher Musikrat for projects such as collaboration with funk group Watson’s Mother in 2013, a 48 hour non-stop spectacle ‘The show must go on’ at the Theater Bremen in 2016 and a collaboration with TanzKollektivBremen at the Tanz Bremen International festival for contemporary dance in 2017.

Tim Lee, narrator
Ensemble New Babylon
Lorenzo Ferrándiz, conductor



Das Ensemble New Babylon
wurde mit seinem Debutkonzert im November 2012 in der Weserburg Museum für moderne Kunst unter der Schirmherrschaft des damals regierenden Bürgermeisters der Hansestadt Bremen Jens Böhrnsen ins Leben gerufen, mit dem Ziel, in Bremen die Neue Musik wieder im Kulturgeschehen zu etablieren. Mittlerweile wurden über 40 Weltpremieren seit der Gründung aufgeführt. Es trägt seinen Namen aus der Idee heraus, mit Musik Menschen verschiedensten Hintergrunds zusammenzuführen und gemeinsam das Schöne im Ungewohnten und Neuen zu entdecken. Es ist ein festes Anliegen des international besetzten Ensembles, durch die emotionale Kraft der Musik für mehr Toleranz und Verständnis gegenüber dem „Anderen” zu sorgen. Es soll ein Beispiel für das friedliche, freundschaftliche und gleichzeitig erfolgreiche Zusammenwirken von völlig unterschiedlichen Menschen sein, egal welch politischer und kultureller Hintergrund in ihren Ländern herrscht.

Fester Bestandteil der Konzerte des Ensembles ist das Nutzen von ungewöhnlichen Spielorten mit bestimmter Thematik. So entstand beispielsweise ein Projekt mit der Funkband Watson’s Mother inklusive eines Auftritts auf der Breminale 2013, für das das Ensemble den Förderpreis des Deutschen Musikrates 2013 erhielt. 2014 wurde ein theatral inszeniertes Konzert in der Bremer Shakespeare Company verwirklicht. Im Oktober 2014 sowie im März 2015 entstanden zwei Koproduktionen mit der Weserburg | Museum für moderne Kunst, „Of the Universe“ und „Land in Sicht“, bei denen jeweils ein Programm für die aktuelle Ausstellung konzipiert wurde und die Grenzen zwischen Konzert und Kunstausstellung verschwammen. Ziel dieser Kooperationen ist es auch, zeitgenössische Musik mit anderen Sparten der Kunst zu vereinen. Im August 2016 fand die 48 h nonstop Performance „The show must go on“ im Theater am Goetheplatz Bremen statt, für die das Ensemble erneut den Förderpreis des Deutschen Musikrates erhielt. Diese Performance reflektierte heutige Selbstdarstellungsmittel wie Facebook, WhatsApp und Blogs einerseits und nahm andererseits Bezug zu dem nie endenden Strom an Informationen, Bildern, Nachrichten, dem wir ausgesetzt sind. Zuletzt wurde im März 2017 in Koproduktion mit dem TanzKollektiv Bremen die Musik-Tanz-Performance „ResonanzKörper“ verwirklicht, die wiederum mit dem Förderpreis des Deutschen Musikrates ausgezeichnet wurde.

Bisher spielte das Ensemble zwei CD-Produktionen ein. 2015 die CD „9“ beim Label STARFISH MUSIC mit Kompositionen von 9 Bremer KomponistInnen und 2017 eine Portrait-CD des spanischen Komponisten Benet Casablancas beim Label NAXOS.

Booklet for Casablancas: 7 Haikus, Pastoral, Albumblatt & 6 Glosas

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO