Lejos me Peter Korbel

Cover Lejos me

Album info

Album-Release:
2015

HRA-Release:
04.02.2015

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 17.50
  • 1Lejos me voy de aqui17:13
  • 2Bahay Kubo01:50
  • 3Dandini Dandini02:09
  • 4Satu Satu01:17
  • 5Weißt Du wieviel Sternlein stehen03:54
  • 6Los Pollos01:15
  • 7Keszgül a Janos02:32
  • 8Du kommst nicht vorbei, Maria02:46
  • 9Der Winter ist vergangen02:59
  • 10L'inverno e passato03:15
  • 11Szla dziewieczka01:58
  • 12Mariechen saß auf einem Stein00:40
  • 13Sov du lilla videung01:48
  • 1414 Dare Bahar Miad01:19
  • 15Ninna nanna02:39
  • 16Cuando los pollitos01:13
  • 17Era Una Vez01:00
  • Total Runtime49:47

Info for Lejos me

Our world is moving ever closer together at the present time. Our media enable us to find out a great deal about the living habits, culture and religions of people from other countries. During this process, traditional folk music is becoming ever more important. On his new CD, Peter Korbel shows how rich and variegated folksongs and children's songs can be.

Peter Korbel's work Lejos me voy de aqui, after which this CD is named, is at the centre of this album, which consists of folksongs and children's songs from all over the world. During the composition of this song, it became clear that many Arab melodies have similar tonal material to those from Israel and parts of Asia. Musicians from these countries could play together without any problem at all. Thus the following question is raised: if something can be realised in music, why wouldn't it be possible in the area of world politics? For this reason, Lejos me voy de aqui bears the hopeful subtitle A Piece For Peace.

Peter Korbel also lends a personal touch to other traditional melodies and gives them a new form. For example, the introduction and coda in the song Los Pollos remind the listener of a chicken coop, and the Greek song Du kommst nicht vorbei, Maria becomes a small concert piece in a new arrangement. One can also hear Peter Korbel's romantic side, as shown in the song Weißt Du, wie viel Sternlein stehen with its tremolo in the middle section.

Peter Korbel, acoustic guitar


Peter Korbel
studierte klassische Gitarre am Robert-Schumann-Konservatorium, Düsseldorf, und tritt seit über 20 Jahren sowohl solistisch als auch in verschiedenen Besetzungen auf. Bekannt geworden ist Korbel mit eingespielten Werken vor allem von Albéniz, Bennett, Boccherini, Granados, Piazzolla, Rak, Rodrigo, Vasquez und Villa-Lobos.

Konzertreisen durch Europa, Lateinamerika, Asien und Afrika haben Korbels Kompositionen ein neues Gesicht gegeben. Indem er klassische Literatur und Traditionelles mit neuen Elementen der Tonkunst zu originellen, ausgefallenen Formen verschmelzen lässt, verleiht er seinem kompositorischen Schaffen einen markanten Zug. Zudem hat Korbel Kinderlieder aus über 75 Ländern gesammelt, neu arrangiert und eingespielt. Seine erste komponierte musikalische Geschichte für Kinder – Rockos Reisen – wurde 2006 auf einer Konzertreise durch Malaysia mit Orchester uraufgeführt. Es folgten Aufführungen im In- und Ausland, u.a. in Montevideo, Istanbul, Penang, Hamburg, Köln, Bonn. 2007 präsentierte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) Rockos Reisen bei LILIPUZ.

Theatralische, tänzerische und literarische Elemente geben Korbels Kompositionen Weite und Wirkungskraft. Sein Können in atonaler Musik zeigt sich in Werken wie Meditation II (für Streichorchester), Das Spiel ist aus (Gesang & Orchester), Tom-Tom´s World (Gitarre solo). Für seine Orchesterwerke Rockos Reisen und Rocko und der verschwundene Bogen hat er dagegen klassische und traditionelle Stile gewählt. In Werken wie Three Sketches oder Flaviana kommen Elemente aus dem Jazz zur Geltung. Auch vor Popularmusik macht Korbel nicht halt. Seine aktuellen Rockstücke für Kinder beweisen Vielseitigkeit, eine eigene Formensprache und den virtuosen Umgang mit musikalischen Spielräumen. Sein neues Werk Lejos me voi de aqui (A Piece For Peace) wurde im Februar 2014 in Bad Orb uraufgefährt.

Korbels Publikationen bei den maßgeblichen Verlagen wie Peermusic (Hamburg) und Edition Margaux (Brühl/Rheinland) und seine Arrangements bei Bosworth (Berlin) und Friedrich Hofmeister (Leipzig) zeugen vom Spektrum seines musikalischen Schaffens.

Peter Korbel, 1956 in Bytom/Polen geboren, lebt und arbeitet in Bonn.

Booklet for Lejos me

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO