Schattenspiele Ulrich Uhland Warnecke

Cover Schattenspiele

Album info

Album-Release:
2016

HRA-Release:
31.03.2016

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 15.30
MQA $ 17.30
  • 1Vespa02:19
  • 2Huhnerbein02:46
  • 3Gigbag02:24
  • 4Schattenspiele04:09
  • 5Zwischen den Jahren03:59
  • 6Silvio02:15
  • 7Evening02:06
  • 8Danza cautivo04:08
  • 9Trickbag02:35
  • 10Mauersegler02:02
  • 11Shine03:39
  • 12Maybe02:07
  • 13Shoes (Slideversion)03:24
  • 14Drei Abende01:45
  • Total Runtime39:38

Info for Schattenspiele

Wohl jeder Konzertbesucher hat das schon einmal erlebt. Ein Gitarrist spielt live, sein Stück klingt aus und es dauert schier endlose Sekunden, bis die Zuhörer es wagen, die Stille zu durchbrechen und nahezu vorsichtig, beinahe verhalten und schüchtern beginnen zu applaudieren. Und nicht etwa, weil ihnen die Musik nicht gefallen hat, im Gegenteil, weil sie darin gefangen sind, ihren Nachklang irgendwie halten und nicht mit lautem Klatschen zerstören wollen.

Genau solche Musik komponiert und spielt Ulrich Uhland Warnecke. Einfühlsam und phantasievoll entwirft der studierte Gitarrist und Lautenist auf seiner Steelstring Melodien und Klangbilder von schwebender Leichtigkeit, berührender Sensibilität und beeindruckender Musikalität. Dabei sind Warneckes technische Fähigkeiten niemals Selbstzweck. Vielmehr stellt er, der sein gitarristisches Rüstzeug unter anderem an der Hochschule in Stuttgart bei Prof. Dr. Mario Sicca und Robert Barto erlangte und in der Luzerner Solistenklasse von Frank Bungarten vervollkommnete, seine spielerische Perfektion immer in den Dienst seiner Kompositionen. Warnecke verliert sich nicht in endlosen „Gitarrenfrickeleien“, seine Spielfertigkeit und sein Können ordnet er ausschließlich seiner Musik unter und stellt seine Musikalität immer in den Dienst seiner Kompositionen. Entstanden ist hier ein Album mit wunderschönen Melodien, Musik in deren Schönheit man eintauchen, sich in ihr verlieren möchte. Klänge zum Innehalten – bevor der Applaus aufbrandet.

Ulrich Uhland Warnecke, Gitarre


Ulrich Uhland Warnecke
studierte Gitarre und Barocklaute bei Prof. Dr. Mario Sicca und Robert Barto an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sowie in der Solistenklasse von Frank Bungarten in Luzern. Neben seiner Tätigkeit als Solist in Konzerten, Studiomusiker, sowie CD- und Rundfunkproduktionen widmet er sich der Kammermusik in verschiedensten Besetzungen und dem Komponieren, hauptsächlich für Klassische Gitarre.

2002 erschien seine erste, vielbeachtete Solo-CD “Gitarre” mit einer Mixtur aus Barocklautenwerken und Eigenkompositionen, 2004 zur “CD des Monats” gewählt im internationalen Fachmagazin GuitArt. 2005 dann die CD “Gigbag”, ausschließlich mit Eigenkompositionen, die seither ihren Platz im Gitarrenrepertoire gefunden haben und regelmäßig im Programm von Jugendwettbewerben zu hören sind.

Eine Heftreihe mit seinen Kompositionen für Klassische Gitarre erscheint im Musikverlag Hubertus Nogatz, Essen.

Verschiedene Stücke erschienen 2007, 2009 und 2010 bei Chanterelle in Heidelberg, weitere Hefte sind in Vorbereitung.

Im Sommer 2011 erschien seine 3. Solo CD “Vespa” mit 10 Eigenkompositionen.

Booklet for Schattenspiele

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO