Album info

Album-Release:
2018

HRA-Release:
07.12.2018

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 15.30
  • 1Train to Paris02:47
  • 2Are You in the Mood04:26
  • 3Valse de la Mer02:24
  • 4Songe d'automne02:55
  • 5Vous et Moi04:04
  • 6Mein kleiner grüner Kaktus02:56
  • 7Hallo, kleines Fräulein03:35
  • 8Bei Dir war es immer so schön03:41
  • 9Kein Schwein ruft mich an03:07
  • 10Wes Berlin03:31
  • Total Runtime33:26

Info for Paris - Berlin

Der Gitarrist Joscho Stephan ist seit knapp 20 Jahren als Gypsy Swing-Musiker auf nationalen und internationalen Bühnen unterwegs.

Im Trio mit Volker Kamp am Kontrabass und Sven Jungbeck an der Rhythmusgitarre fühlt er sich dem musikalischen Erbe des „Hot Club de France“ verpflichtet, der legendären Formation, die Django Reinhardt und Stéphane Grappelli in den 30er Jahren in Paris zum Leben erweckt haben.

So lag es fast auf der Hand, nach etlichen CD-Produktionen eine Aufnahme unter den gleichen Bedingungen zu machen, die Django Reinhardt und alle namhaften Swing- und Jazzmusiker bis zum Ende der 40er Jahre hatten – Direct-to-Disc!

Die A-Seite trägt den Titel „Paris“. Neben eigenen Stücken („Train to Paris“ und „Valse de la Mer“) finden sich dort der Django Klassiker „Are You In The Mood“, sowie die Stücke „Songe d´Automne“ und „Vous et Moi“, die ebenfalls zum Standardrepertoire des Gypsy Swing gehören.

Die B Seite ist eine Hommage an den Aufnahmeort und das dazugehörige Studio (EBS) in Berlin. So finden sich neben Schlagern wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ (als Up Tempo Swing Nummer), „Hallo, kleines Fräulein“ und „Bei Dir war es immer so schön“ (von Theo Mackeben) auch „Kein Schwein ruft mich an“ des großartigen Max Raabe. Zum Ausklang der LP folgt dann noch „Wes Berlin“ von Joscho Stephan, diese kleine Verbeugung an Wes Montgomery bildet den Abschluss der Reise von Paris nach Berlin.

Joscho Stephan Trio:
Joscho Stephan, Lead Gitarre
Volker Kamp, Kontrabass
Sven Jungbeck, Rhythmus Gitarre

Recorded at Studio1 of Emil Berliner Studios, Berlin, June 2018




Joscho Stephan
Wie kein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing: Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer Raffinesse und rhythmischem Gespür, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Gitarrenszene einen

herausragenden Ruf erspielt. Er versteht es wie kein Zweiter, aus der Vielzahl aktueller Gypsy Swing Adaptionen heraus zu ragen, indem er neben den vielen Interpretationen der bekannten Klassiker des Genres den Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Pop liiert. Hier zeigt sich Stephans Stärke als kreativer Visionär. Und das begeistert das junge und alte Konzertpublikum gleichermaßen.

Seine beiden letzten Produktionen erfuhren eine besondere Anerkennung. Anfang 2015 wurde „Gypsy meets Groove“ ebenso für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert wie sein aktuelles Album „Guitar Heroes“, für welches er Gitarrengrößen wie Bireli Lagrène und Stochelo Rosenberg als Gäste gewinnen konnte.

Schon sein Debüt „Swinging Strings“ wurde 1999 vom amerikanischen Fachmagazin „Guitar Player“ zur CD des Monats gekürt. Das renommierte „Acoustic Guitar Magazine“ feiert Joscho Stephan als Gitarristen für die Zukunft der Gypsy Jazzgitarre.

Musikergrößen wie Paquito D’Rivera, James Carter, Charlie Mariano und Grady Tate zeigten sich nach gemeinsamen Auftritten begeistert. Auf dem australischen Kontinent war Joscho Stephan mit Martin Taylor und Tommy Emmanuel auf Konzertreise. Mit seinen eigenen Ensembles hat er auf vielen bedeutenden Festivals in ganz Europa gespielt. Auch in den USA konnte er mit Konzerten u.a. in Nashville, Chicago, San Francisco, Detroit oder im legendären Jazzclub Birdland und dem Lincoln Center in New York begeistern.



This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO