Let It Touch You Café Drechsler

Album info

Album-Release:
2022

HRA-Release:
27.05.2022

Label: O-tone

Genre: Jazz

Subgenre: Contemporary Jazz

Artist: Café Drechsler

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 48 $ 12.30
  • 1Touch It02:51
  • 2Fast House05:25
  • 3Contact Trace04:50
  • 4Chanson Noire05:00
  • 5International Connections03:12
  • 6Wild Jam02:23
  • 7Mon Labyrinthe06:25
  • 8On Your Mind03:41
  • 9Night Flight03:47
  • 10Sense of Coming04:43
  • 11Brushing It Off04:44
  • 12Lucky Bounce05:35
  • 13Ballad for a Lonely Coffee Bean05:37
  • 14Tout Perdu05:27
  • Total Runtime01:03:40

Info for Let It Touch You



The new album "let it touch you" celebrates the 20th anniversary of the still active jam band "Café Drechsler" from Austria.

It is an acoustic adventure, a colourful bouquet of flowers with the scent of a long journey of this extraordinary as well as unique band from Austria. The three protagonists, Ulrich Drechsler - saxophone, Oliver Steger - double bass and Alex Deutsch - drums, have all been experienced artists for decades, extremely active internationally in various formations as well as with their own individual projects, who now seem to move light-footedly and weightlessly between genres with their own stylistic means of jamming and improvisation, without compromising or betraying their "trade mark sound and groove".

Remarkable this time compared to the three previous albums are the multitude of national and international guests, such as Martin Klein, "King Batson" and other great artists*. They are all at home in very different genres and to a large extent also known on the international stage. What is unusual for the band is that this album can now be called a "real" album and not just a random stringing together of different tracks and songs.

Whether a crisp hip hop track like "touch it", 'electro flavours' and trance-like vocals on "contact trace", a live deep house track like "lucky bounce", the beautifully touching yet extraordinary ballad single "sense of coming" or a chanson like "tout perdu", the new album shows the diversity and variability of "Café Drechsler".

Ulrich Drechsler, saxophones
Oliver Steger, double bass
AleX Deutsch, drums
Valerie Sajdik, vocals
Edson Sean, vocals
„King“ Batson, vocals, keyboards
Martin Klein, vocals, piano
Andi Fraentzl, vocals, electronic devices
Moritz Schmidt, vocals, keyboards, programming
Philipp Gstrein, vocals
Aljosha Kareem Pfeifer, vocals, guitar, programming
Christoph Bernewitz, guitar
Stephan Kondert, electric bass



Café Drechsler
war ein österreichisches Jazztrio aus Wien. Seit der Neugründung operiert die Band als Quintett; Jazz ist nur noch eine Komponente von vielen.

Alex Deutsch produziert auf seinem Schlagzeug gnadenlose Beats, pulsierende Grooves und Rhythmen, live gespielt, ohne Netz und doppelten Boden. Dazu liefert Oliver Steger’s Kontrabass gewaltige Sounds und wummernde Subbässe, die tief in die Magengrube gehen. Gemeinsam bilden sie die hochenergetische, brodelnde Basis für das neue Oeuvre „And Now ... Boogie!“. Energie pur!

Ulrich Drechsler spielt das Tenorsaxophon nicht nur als bloßes Melodieninstrument, er bindet es konsequent in das Gesamterlebnis mit ein, nutzt es sowohl als Rhythmus- wie Soundquelle und schafft dabei grossartige Klanglandschaften. Mehr braucht es nicht! Ein Saxophon, einen Kontrabass und ein Schlagzeug mit denen die drei nahezu traumwandlerisch Stilelemente verschiedenster Genres um daraus die berühmte Café Drechsler Melange zu kreieren, der sich keiner entziehen kann. Von Oliver Steger, Alex Deutsch und Ulrich Drechsler anno 2000 gegründet, entwickelte sich die Band innerhalb kürzester Zeit erst zum Geheimtip und dann zum absoluten Garanten für hochklassige akustische Club Musik in der Wiener Szene. Durch ihre Alben "Café Drechsler" (Universal Music/2002) und "Radio Snacks" (MouthToMouth/2004) sorgten Café Drechsler schon bald darauf auch international für Aufhorchen. Die Alben wurden in über zwanzig Ländern veröffentlicht und erreichten unter anderem in Deutschland, Griechenland, Australien und Indonesien Positionen in den Top 10 der Radio- und Club Charts. Währenddessen spielt die Band hunderte von Konzerten in Europa und der ganzen Welt.

2004 erfolgte dann die erste Nominierung für Österreich’s wichtigsten Musikpreis, den Amadeus Austrian Music Award. Im Jahr darauf darauf erhielt die Band dann den Amadeus Award für das beste Album in der Kategorie Jazz/Blues/World Music. 2006 entschlossen sich die Mitglieder der Band gemeinsam, sich erstmal ihren jeweils eigenen Projekten zu widmen.

Genauso individuell wie der Stil der Band ist, genauso individuell sind auch Protagonisten!

Alex Deutsch ist nicht nur einer der international erfolgreichsten österreichischen Schlagzeuger mit einer eindrucksvollen Biographie und Diskographie. Darüber hinaus ist er Lehrer, Vorbild und Mentor für mittlerweile eine ganze Generation von jungen SchlagzeugerInnen. Er ist Produzent, Musikmanager (Anna F., Thomas David uvm.) und arbeitet mit einer Vielzahl international gefragter MusikerInnen und KünstlerInnen zusammen.

Oliver Steger begann sich bereits in den 90ern intensiv mit neuen Ausdrucksformen und Spieltechniken auf dem Kontrabass im Bereich der Club Musik zu beschäftigen. Daraus entstanden seine überragenden Fähigkeiten wie ein ganz eigener Stil und unverwechselbarer Klang die ihn zu einem der ganz grossen Bassisten gemacht haben. Darüber hinaus ist Oliver Steger erfolgreicher Autor von Kinderbüchern, für die er komponiert, arrangiert, mit seinen eigenen Bands vertont und in Theaterproduktionen umsetzt.

Ergänzt werden sie durch den Klarinettisten und Saxophonisten Ulrich Drechsler für den es in der Musik nur um Klang und Emotion geht. Er arbeitet in seinen eigenen Projekten mit bedeutenden zeitgenössischen Jazzmusikern (Tord Gustavsen, Stefano Battaglia u.a.) zusammen, komponiert Filmmusik und gilt auf seinem Hauptinstrument, der Bassklarinette, als einer der wichtigsten Protagonisten weltweit.

This album contains no booklet.

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO