WORAN HÄLTST DU DICH FEST, WENN ALLES ZERBRICHT? LOTTE

Album info

Album-Release:
2022

HRA-Release:
27.05.2022

Label: Columbia Local

Genre: Pop

Subgenre: Pop Rock

Artist: LOTTE

Album including Album cover

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • 1WORAN HÄLTST DU DICH FEST, WENN ALLES ZERBRICHT? PT. 103:20
  • 2ANGST (IRGENDWANN WIRD ES BESSER)02:37
  • 3DOPAMIN02:55
  • 4FUCK BABY I'M IN LOVE02:50
  • 5DUNKELROT ZU SCHWARZ03:22
  • 6LASS DIE MUSIK AN02:48
  • 7WAS MACHST DU?02:35
  • 8ANGEKOMMEN, VIELLEICHT03:01
  • 9VIEL ZU VIEL (NICHT GENUG)02:59
  • 10SO WIE ICH03:39
  • 11WORAN HÄLTST DU DICH FEST, WENN ALLES ZERBRICHT? PT. 203:23
  • Total Runtime33:29

Info for WORAN HÄLTST DU DICH FEST, WENN ALLES ZERBRICHT?



LOTTE strebt 2022 nach Neuem und zeigt sich dabei direkter, stärker und gleichzeitig so viel fragiler als je zuvor. Geprägt von persönlichen Erfahrungen und autobiographischen Geschichten, geht es bei den kommenden Releases der mittlerweile 26-jährigen gebürtigen Ravensburgerin vor allem um eins: LOTTE als Frau – im Austausch mit sich und ihrer Umwelt. Die Wahl-Berlinerin behandelt dabei höchstpersönliche Themen wie Depression und toxische Beziehungen oder Familie und Religion. Aber es geht auch um Missbrauch, Angst und andere Dämonen. LOTTE will sich zeigen; mit allem, was sie zu der gemacht hat, die sie heute ist.

Mit ihren bisherigen zwei Alben legte LOTTE eine Bilderbuchkarriere hin: entdeckt bei einem Vorspiel, folgt der große Plattenvertrag mit gerade mal 19 Jahren. Anschließend zwei erfolgreiche Alben, ausverkaufte Tourneen, TV-Auftritte, Kollaborationen unter anderem mit befreundeten Künstlern wie JORIS oder Max Giesinger (inkl. Gold-Single) und viel Anerkennung aus dem popkulturellen Umfeld. Über 250 Millionen Streams, #30 und #19 in den Album Charts, #5 in den Deutschen Radio AirPlay Charts sprechen für sich.

Mit dem Erfolg jedoch wurde auch ein Prozess der Selbstreflexion in Bewegung gesetzt. Die Künstlerin fing an, sich viel mit dem Thema der mentalen Gesundheit auseinanderzusetzen, sammelte gute und weniger gute persönliche Erfahrungen als heranwachsende Frau. Ihre neue Single „SO WIE ICH“ erscheint am 28.01. via Sony Music/Columbia und erzählt die Geschichte eines sexuellen Übergriffs. LOTTE trifft dabei Stimmung und Worte so treffend, so schmerzhaft und doch befreiend, wie es wenigen Künstler*innen bisher gelungen ist. Das liegt vor allem daran, dass Lotte Raum gibt für vermeintliche Widersprüche. Grenzenlose Wut trifft auf Verletzlichkeit, Angst steht unbändigem Mut gegenüber, Kaputtes fügt sich zu etwas Neuem, Wunderschönen zusammen. Alles davon ist echt und hängt miteinander zusammen. Der Song markiert das erste Ausrufezeichen der anstehenden Metamorphose von LOTTE: Vom Mädchen von nebenan wird sich die selbstbewusste und selbstbestimmte Frau im Zuge ihrer kommenden Releases mehr und mehr emanzipieren und sich mit sehr persönlichen und oftmals unerwarteten Themen und Songs zeigen.

LOTTE



LOTTE
Vor zwei Jahren begeisterte LOTTE mit ihrer Hitsingle „Pauken“ aus dem Albumdebüt „Querfeldein“ Kritiker und Fans gleichermaßen. Nach zwei restlos ausverkauften Headliner-Touren meldet sich die 23-jährige Sängerin und Songschreiberin nun mit ihrem sehnsüchtig erwarteten 2. Album zurück und dem Vorboten „Schau mich nicht so an“ zurück.

Für LOTTE vergingen die letzten beiden Jahre buchstäblich wie im Steilflug. Nach dem Top 20-Chart Entry ihres Debütalbums „Querfeldein“ im Herbst 2017 war die Ravensburgerin fast permanent unterwegs. Sie war als einzige deutsche Künstlerin in Apples globaler „Up Next“-Kampagne zu bewundern, in der ansonsten nur Artists aus den US oder dem UK gefeaturet wurden. Bei all dem Trubel eigentlich ein kleines Wunder, dass LOTTE überhaupt die Zeit für ein neues Album gefunden hat.

LOTTE hat sich verändert. Nicht nur äußerlich, auch ihr Mindset ist heute ein anderer. Weg von der „verkopften“ Liedermacher-Melancholie, wie sie es nennt, hin zu einer optimistischeren, dem Leben zugewandten Denkweise. 2019 klingt LOTTE viel frischer, moderner, auf eine andere Weise lebendig. Organische Instrumente werden von elektronischen Gerätschaften begleitet, die Akustikgitarre sanft von tanzbaren Beats an die Hand genommen.

„Bei „Schau mich nicht so an“ geht es darum, auch mal den Kopf auszuschalten und auf sein Bauchgefühl zu hören“, erzählt LOTTE. „Ich erlebe immer dann die schönsten Momente, wenn ich komplett loslasse. Dann bin ich total glücklich und frei. Das ist für mich aber nicht ganz einfach, weil ich auch ein Kopfmensch bin. Und der warnt einen dann. Ich bin dadurch häufig hin- und hergerissen. Davon handelt auch der Song: Einerseits möchte ich weg von diesem einen besonderen Menschen, weil er mir offensichtlich nicht gut tut. Ich will Distanz schaffen, einen Schlussstrich ziehen. Doch andererseits zieht diese Person mich immer wieder unwiderstehlich an.“

„Schau mich nicht so an“ ist unter der Regie von Jules Kalmbacher und Jens Schneider in deren Mannheimer Studio entstanden. Die Single gibt einen ersten Vorgeschmack auf das im Herbst erwartete Album „GLÜCK“ und erscheint bereits am 10. Mai.

LOTTE ist in diesem Jahr wieder live auf diversen Sommerfestivals zu sehen

This album contains no booklet.

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO