Pedro Tagliani


Biography Pedro Tagliani

Pedro Tagliani wurde 1961 in Südbrasilien geboren und besuchte 1978 die Musikschule Escola da Orquestra Sinfônica de Porto Alegre. Danach vertiefte er seine Gitarrenkenntnisse und studierte an der Escola do Guitarrista Gaúcho, wo er später selbst unterrichtete. 1980 wurde er Gitarrist und Komponist von Raíz de Pedra. Mit dieser Gruppe erzielte er erste Erfolge, die allerdings noch auf die auf den südamerikanischen Raum beschränkt waren. Aus der Zusammenarbeit mit dieser Gruppe gingen vier Instrumental-Alben hervor: „Trajetória, Raíz de Pedra ao vivo, Pictures und letztes Diário de Bordo“ (Enja Records) auf welches der Pianist Egberto Gismonti vier Titel arrangierte und mitspielte.

Seit 1993 lebt Pedro Tagliani in Europa (Wien und München). Während dieser Zeit beteiligte er sich bei unzähligen Projekten als Gitarrist und Arrangeur und konzertierte in Brasilien und verschiedenen Ländern Europas. 1998 begann er seine Solokarriere mit der Veröffentlichung der CD “Arvoredo“, die in Wien aufgenommen wurde und in Zusammenarbeit mit dem renommierten österreichischen Saxofonisten Thomas Kugi entstand. Auf diese CD, konzentrierte er sich mit seinem hohen Anspruch an Authentizität auf die Kompositionen und Arrangements für Gitarre und Saxofon. Dieser neue Konzeption mit der FRAME Gitarre und loops und die daraus resultierende eigenartige Klänge zeigte Pedro auch in Live-Konzerte wie z.B. Brasilianisches Tour Sesc, etc. Nach dieser Phase, erhielt er neue musikalische Impulse und beschäftigt sich - wie zuvor auch autodidaktisch- intensiv mit Brasilianischer Gitarrenmusik, insbesondere auf der 7-saitigen Gitarre hat er seinen eigenen Virtuosen Stil entwickelt.

Pedro Tagliani wirkt als Komponist, Gitarrist und Arrangeur in zahlreichen Formationen. Im Jahr 2001 wurde seine Komposition bei der Eröffnung des Münchner Filmfests (Mero Acaso) live präsentiert. Mit seinen Kompositionen wurde er zusammen mit anderen Künstlern aus ganz Brasilien für das Projekt Itaú Cultural 2004/2005 ausgewählt und die Stücke auf einer CD veröffentlicht. Seine Aktivitäten werden in den letzten Jahren ergänzt durch vermehrte Band- und Studiotätigkeiten ergänzt, sowie zahlreiche Gastauftritte auf verschiedenen CDs wie z.B. die Produktion von El Salamouny CD-“Sketches of Rio“( Acoustic Music /2006); Zona Sul CD-“Beira“ im Jahr 2006; Yvone Anchez CD “My Garden“, 2008; Florian Sagner X-Tett CD-“About Time“, 2009 und im verschieden Projekten als Bandmitglieder/Instrumentalist wie: Hotel Bossa Nova, Sandra Pires, Dusko Goykovich, Wolfgang Lackerschmid, Céline Rudolph u.a.

Im Jahr 2009 erscheint die CD “Duo Dois“ mit dem geachteten deutschen Pianisten Christian Gall, die besonders unter Instrumentalmusik Liebhaber viel Beachtung und hervorragende Kritik erhielt. Neben seinen Fähigkeiten als Instrumentalist und Komponist präsentierten beide Spieler eigene Kompositionen und einige brasilianische Klassiker. Darüber hinaus ist er gern gesehener Gast bei internationalen Musikfestivals wie z.B. Saitensprünge-Bad Aibling; Theatron MusikSommer, Munich Summer Jazz Week/ Germany,”Les Automnales de Ballainvilliers”- Frankreich und auch in Spanien, Schweiz, Österreich, Tschechische Republik, Serbien, Litauen, Polen. Auf seinem neueste Album “ Ao Vento -in den Wind“ (Acoustic Music/2010) präsentiert Pedro Tagliani hauptsächlich eigene Kompositionen mit brasilianischen Wurzeln und Elementen des universellen Gitarren- Jazz auf wundervolle Art und Weise miteinander vereint. Durch diese persönliche Prägung wird seine authentische und ausdrucksstarke nuancenreiche Musik sehr spannend und zugleich harmonisch zum Ausdruck gebracht.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO