Album info

Album-Release:
2014

HRA-Release:
10.10.2017

Label: Mirare

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 13.50
  • Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Concerto Italien BWV 971:
  • 1Concerto Italien BWV 971: I. Allegro03:57
  • 2Concerto Italien BWV 971: II. Andante04:50
  • 3Concerto Italien BWV 971: III. Presto03:59
  • Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992:
  • 4Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992: I. Adagio - Ist eine Schmeichelung der Freunde, um denselben von seiner Reise abzuhalten.01:57
  • 5Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992: II. Andante - Ist eine Vorstellung unterschiedlicher Casuum, die ihm in der Fremde könnten vorfallen.01:18
  • 6Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992: III. Adagiosissimo - Ist ein allgemeines Lamento der Freunde.02:39
  • 7Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992: IV. Allhier kommen die Freunde, weil sie doch sehen, dass es anders nicht sein kann und nehmen Abschied.00:30
  • 8Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992: V. Allegro poco01:16
  • 9Capriccio sur le départ du frère bien-aimé en Si Bémol Majeur, BWV 992: VI. Fuga all’imitatione della cornetta di Posta02:24
  • Sinfonia No.11 en Sol Mineur BWV 797
  • 10Sinfonia No.11 en Sol Mineur BWV 79703:10
  • Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825:
  • 11Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825: I. Praeludium02:06
  • 12Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825: II. Allemande03:11
  • 13Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825: III. Corrente02:58
  • 14Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825: IV. Sarabande05:25
  • 15Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825: V. Menuet03:02
  • 16Partita No. 1 en Si Bémol Majeur, BWV 825: VI. Gigue02:29
  • Invention No. 14 en Si Bémol Majeur, BWV 785:
  • 17Invention No. 14 en Si Bémol Majeur, BWV 78501:34
  • Fantaisie chromatique et fugue en Ré Mineur, BWV. 903:
  • 18Fantaisie chromatique et fugue en Ré Mineur, BWV. 903: I. Fantasia06:50
  • 19Fantaisie chromatique et fugue en Ré Mineur, BWV. 903: II. Fugue04:51
  • Total Runtime58:26

Info for Bach



Intended to instruct us and elevate our souls , the keyboard oeuvre of Bach allows us to travel to concertante Italy and invites us to dance or improvisation. From the moving 'Capriccio on the Departure of a Beloved Brother' to the 'Italian Concerto' by way of 'Partita no.1', the pianist Claire-Marie Le Guay offers a portrait of Bach that reveals the multiple facets of his genius: the virtuoso improviser, the pedagogue, the builder of cathedrals in sound.

„an enticing array of works, combining the ubiquitous with the more esoteric. From the outset, her playing is strong and assured; her fingerwork is seamless“ (Harriet Smith, Gramophone)

„a clever selection of Bach … Le Guay need not fear that her performance will be overlooked. Just listen to her energetic openings and tonal control in the slower sections … a perfectly satisfactory Bach recital that is captured in perfect sound.“ (Marius Dawn Pianist)

Claire-Marie Le Guay, piano



Claire-Marie Le Guay
Eine weltweite Konzerttätigkeit, der Gewinn vieler internationaler Wettbewerbe und der Victoires de la Musique sind kennzeichnend für Claire-Marie Le Guay, insbesondere sind es aber ihre Aufnahmen, die sie von anderen Pianisten hervorhebt. Ihre zuletzt erschienene Einspielung mit Werken von Bach wurde von der internationalen Presse geradezu gefeiert.

Claire-Marie Le Guay musiziert mit bedeutenden Dirigenten und Orchestern, u.a. war sie von Daniel Barenboim zu Konzerten in den USA und von Gidon Kremer zu Konzerten mit der Kremerata Baltica, eingeladen worden, und sie arbeitet regelmäßig mit Louis Langrée zusammen.

Sei es mit Orchester, im kammermusikalischen Bereich oder im Rezital, Claire-Marie Le Guay ist bei vielen renommierten Festivals wie z.B. beim Festival International de Piano de La Roque d'Anthéron, MDR Musiksommer und beim Lockenhaus Festival zu Gast.

Seit dem Beginn ihrer Karriere im Alter von 15 Jahren hat sie sich mit großer Aufgeschlossenheit und einer unerschöpflichen musikalischen Neugier ein umfangreiches Repertoire von Bach bis Escaich erarbeitet.

Claire-Marie Le Guay verbindet ihre weltweite Konzerttätigkeit mit einem besonderen Gespür für die Vermittlung von Musik und Erfahrung wie sie es in ihren kommentierten Konzerten oder bei anderen Verpflichtungen zeigt. Seit 2002 lehrt sie am Nationalen Konservatorium für Musik und Tanz in Paris und war 2015 als Eisenhower Fellow ausgewählt worden.

Ihre Begabung und Menschlichkeit sowie ihre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit führenden Künstlern machen Claire-Marie Le Guay zu einer außergewöhnlichen Interpretin der klassischen Musikszene.

Booklet for Bach

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO