Moonglow Avantasia

Album info

Album-Release:
2019

HRA-Release:
15.02.2019

Label: Nuclear Blast

Genre: Rock

Subgenre: Modern Rock

Album including Album cover

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • 1Ghost in the Moon09:51
  • 2Book of Shallows (feat. Hansi Kürsch , Ronnie Atkins , Jorn Lande & Mille Petrozza)05:00
  • 3Moonglow (feat. Candice Night)03:56
  • 4The Raven Child (feat. Hansi Kürsch & Jorn Lande)11:14
  • 5Starlight (feat. Ronnie Atkins)03:38
  • 6Invincible (feat. Geoff Tate)03:07
  • 7Alchemy (feat. Geoff Tate)07:28
  • 8The Piper at the Gates of Dawn (feat. Ronnie Atkins, Jorn Lande, Eric Martin, Bob Catley & Geoff Tate)07:20
  • 9Lavender (feat. Bob Catley)04:30
  • 10Requiem for a Dream (feat. Michael Kiske)06:08
  • 11Maniac04:31
  • 12Heart03:47
  • Total Runtime01:10:30

Info for Moonglow

Tobias Sammet ́s AVANTASIA veröffentlicht sein 8. Studioalbum „Moonglow“ und wird seine Fans damit überraschen: Opulent, detailverliebt, melancholisch und vor allem persönlich, ist es künstlerisch genauso herausragend wie das faszinierendes Cover Artwork des renommierten schwedischen Zeichners Alexander Jansson. Dazu brillieren neben bekannten AVANTASIA-Gastsängern wie Michael Kiske (HELLOWEEN), Ronnie Atkins (PRETTY MAIDS), Eric Martin (MR. BIG), Geoff Tate (Original-QUEENSRYCHE), Jorn Lande und Bob Catley (MAGNUM) auch neue Gäste wie Candice Night (BLACKMORE’S NIGHT), Hansi Kürsch (BLIND GUARDIAN, DEMONS & WIZARDS) und Mille Petrozza (KREATOR).

Über zwei Jahre hat sich Tobias Sammet Zeit genommen, um neue Ideen zu sammeln, in andere Welten einzutauchen, sein Innerstes nach außen zu kehren und mit „Moonglow“ ein neues AVANTASIA-Kapitel aufzuschlagen. Ohne Zeitdruck oder Verpflichtungen und losgelöst von Zugeständnissen an den Musikmarkt verbarrikadierte sich der Sänger und Songwriter im eigens eingerichteten „The Great Mystery“-Studio und schrieb Tag und Nacht an dem neuen Material, bis sich schließlich elf Tracks zu einem Werk zusammenfügten, das „Moonglow“ heißt und auch für den Künstler selbst neue Maßstäbe setzt:

"Ich denke, dass es das ausgeschmückteste und detailreichste Album ist, das wir bislang produziert haben. Das soll nicht überambitioniert klingen, aber es steckt definitiv viel Liebe zum Detail darin. AVANTASIA ist die ultimative Spielwiese, auf der die wildesten Fantasien eines Musikers wahr werden - und das hört man auf „Moonglow“ besonders deutlich: Keltische Elemente, Einflüsse aus der Weltmusik, große Chöre, atmosphärische Parts, Thrash-Elemente, klasse Gastgesangsbeiträge - und all das in das eingepackt, was ich als den typischen AVANTASIA-Sound betrachte."

Für „Moonglow“ verwirklichte der Songwriter seine musikalischen Vorstellungen, indem er nicht nur wieder mit vielen großen Sängern, seinem Gitarristen und Produzenten Sascha Paeth, Drummer Felix Bohnke und dem für die bombastischen Orchestrationen zuständigen Michael Rodenberg zusammenarbeitete, sondern dieses Mal auch eine Harfenspielerin, sowie Gospelsänger engagierte und nichts unversucht ließ, bis die eigenen Erwartungen erfüllt waren.

"Ich bin absolut euphorisch! Bei „Moonglow“ habe ich mich völlig auf meine Intuition verlassen, und das Ergebnis klingt wie aus einem Guss, obwohl ich viele verschiedene Einflüsse und Elemente verarbeitet habe. Ich war so überzeugt von den Songs, dass mir sehr schnell klar war: wenn es jemals ein neues AVANTASIA-Kapitel geben soll, dann mit diesem Material - vorbei an allen Trends und den Vorgaben der Musikindustrie, handgemacht und persönlich, epische 10-Minuten-Stücke neben eingängigen Rocksongs; entstanden aus dem echtesten Beweggrund: nämlich großartige Musik zu machen!« Aber Tobias Sammet ́s AVANTASIA war schon immer mehr als „nur“ großartige Musik. Hier entstehen Geschichten, Welten, Charaktere und Bilder, die mit ihrer Vielschichtigkeit dafür sorgen, dass sich Musikliebhaber auf eine Reise zwischen Realität, Traum, Übermut und Melancholie begeben. Mit „Moonglow“ hat Tobias Sammet diese Kunst perfektioniert und liefert ein auch für ihn sehr besonderes Werk ab. »Auch wenn ich meine Gedanken in phantastischen und teils grotesken Bildern aus der Schauerromantik verpacke, ist es doch vielleicht das persönlichste Album, das ich jemals geschrieben habe. Das Konzept handelt von einem Wesen, das in der grellen Realität, in die es hineingeschaffen wird, keinen Platz findet und sich in die Dunkelheit zurückzieht, um dort die Tür in eine andere Welt aufzustoßen.« In die Welt von AVANTASIA entführt Tobias Sammet mit vielen Gaststars an seiner Seite auch auf der kommenden „Moonglow World Tour"; Auftakt ist im Frühjahr 2019.

"Einfach märchenhaft - Avantasia entführen in eine mystische Metal-Musical-Welt und empfehlen sich für den Soundtrack des nächsten Tim Burton-Films." (METAL HAMMER)

"..hymnisch und fein arrangiert... Avantasia rocken wie seit zwölf Jahren nicht mehr." (GUITAR)

"Tobias Sammet setzt erneut Maßstäbe: ›Moonglow‹ erweitert den schillernden Avantasia-Kosmos um sein bisher detailverliebtestes Kapitel." (SCHALL)

Avantasia




Tobias Sammet
Den Namen Tobias Sammet verbinden Rockfans weltweit vor allem mit EDGUY, als deren Sänger und Komponist er seit knapp 20 Jahren im Musikgeschäft unterwegs ist. Mit der Metal-Institution, einer der international erfolgreichsten Bands Deutschlands welche die Neunziger hervorbrachten, konnte er mehrfach Europa, Australien, Nord-, Süd- und Zentralamerika und Asien betouren.

Im Jahr 1999 gründete Tobias dann sein Nebenprojekt AVANTASIA. Ursprünglich als einmalige Studio-Produktion geplant, reaktivierte er das Projekt in 2007, um mit dem Album "The Scarecrow" in 2008 auf ganzer Linie für Furore zu sorgen. Das Konzeptwerk hatte sich kurz nach der Veröffentlichung offiziell in die Riege der 20 bestverkauften Tonträger Europas geschlichen. "The Scarecrow" stürmte die Albumcharts in 15 Ländern (in Deutschland auf Platz 8), enthielt mit "Lost In Space" einen Top 10 Hit, und Produzent Sascha Paeth wurde vom Verband Deutscher Tonmeister (VDT) für die "Beste Rock Produktion 2008" ausgezeichnet.

Für das Album hatte Tobias einige illustre Kollegen wie Alice Cooper, Jorn Lande, Eric Singer (KISS), Rudolf Schenker (SCORPIONS), Bob Catley (MAGNUM), Kai Hansen und Michael Kiske (ex-HELLOWEEN) uvm als Gastmusiker gewinnen können. Der unglaubliche Erfolg des Albums führte dazu, dass im Sommer 2008 ein gigantisches Ensemble zu einer Festivaltour aufbrach, welche in einer Headliner-Show auf dem prestigeträchtigen Wacken Open Air vor mehr als 85.000 Zuschauern gipfelte. Als die Tour vorbei war, hatte das Allstar-Ensemble AVANTASIA in Europa, Asien und Südamerika mehr als eine halbe Million Fans begeistert. Tobias erinnerte sich später: "Konzeptalben mit vielen Musikern sind nichts wirklich Neues, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass im Heavy Metal Zirkus jemals ein solcher Allstar-Tross auf Reisen um die ganze Welt ging."

Bis heute haben EDGUY und AVANTASIA mehr als 2,5 Millionen CDs verkauft, und zwar ausschließlich bei Indie-Labels und um Tobias zu zitieren: "(...) ohne Anbiederei an die heutige Fastfood-Musikindustrie (...)". Derzeit arbeitet er an einem neuen AVANTASIA-Album, welches vorraussichtlich gegen Ende 2009 erscheinen wird.



This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO