Cover Belle époque

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
15.08.2019

Label: PentaTone

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,00
DSD 64 $ 14,90
  • Claude Debussy (1862 - 1918):
  • 1Première rhapsodie, L. 116 (Version for Clarinet & Orchestra)07:41
  • Manfred Trojahn (b. 1949): Rhapsodie pour clarinette et orchestre:
  • 2Rhapsodie pour clarinette et orchestre: I. Rêverie08:40
  • 3Rhapsodie pour clarinette et orchestre: II. Intermède avec valse à la musette04:48
  • 4Rhapsodie pour clarinette et orchestre: III. Caprice04:35
  • Gabriel Pierné (1863 - 1937):
  • 5Canzonetta in E-Flat Major, Op. 19 (Arr. J. Tassyns for Clarinet & Orchestra)03:43
  • Johannes Brahms (1833 - 1897): Clarinet Sonata in F Minor, Op. 120 No. 1 (Arr. L. Berio for Clarinet & Orchestra):
  • 6Clarinet Sonata in F Minor, Op. 120 No. 1 (Arr. L. Berio for Clarinet & Orchestra): I. Allegro appassionato08:00
  • 7Clarinet Sonata in F Minor, Op. 120 No. 1 (Arr. L. Berio for Clarinet & Orchestra): II. Andante un poco adagio05:21
  • 8Clarinet Sonata in F Minor, Op. 120 No. 1 (Arr. L. Berio for Clarinet & Orchestra): III. Allegretto grazioso04:05
  • 9Clarinet Sonata in F Minor, Op. 120 No. 1 (Arr. L. Berio for Clarinet & Orchestra): IV. Vivace05:13
  • Charles-Marie Widor (1844 - 1937):
  • 10Introduction et rondo, Op. 72 (Arr. J. Tassyns for Clarinet & Orchestra)07:37
  • Total Runtime59:43

Info zu Belle époque

Belgian clarinettist Annelien Van Wauwe revives the golden glow of a bygone age on her PENTATONE debut album Belle époque, together with the Orchestre National de Lille and its music director Alexandre Bloch. The programme is built around treasures of French turn-of-the-century music such as Debussy’s Première Rhapsodie, Pierné’s Canzonetta and Widor’s Introduction et Rondo (the latter two in arrangements by Jelle Tassyns). Belle époque also offers works that display a spiritual kinship to the age, such as Brahms’s first clarinet sonata, arranged by Luciano Berio, and a world-premiere recording of Paris-based contemporary composer Manfred Trojahn (Rhapsodie pour clarinette et orchestre).

Annelien van Wauwe is a former BBC New Generation Artist and winner of the renowned Borletti-Buitoni Trust Award 2018. She kickstarts an exclusive collaboration with PENTATONE with this first solo album. The Orchestre National de Lille and Alexandre Bloch release their second PENTATONE album, after their 2018 recording of Bizet’s Les Pêcheurs de perles, crowned with a Diapason d’or.

Annelien Van Wauwe, clarinet
Orchestre National de Lille
Alexandre Bloch, conductor




Annelien Van Wauwe
Die belgische Klarinettistin Annelien Van Wauwe, ehemalige Vertreterin der BBC New Generation Artists und Preisträgerin des renommierten Borletti Buitoni Trust Award, ist bekannt für ihre gefühlvollen, intensiven und lyrischen Interpretationen. Sie zählt zu den aufregendsten und originellsten Klarinettisten ihrer Generation.

2018 unterschrieb Annelien Van Wauwe eine langjährige Zusammenarbeit mit dem niederländischen Label Pentatone. Ihr bemerkenswertes Debutalbum ‘belle époque’ mit dem Orchestre National de Lille unter Alexandre Bloch wurde 2019 veröffentlicht.

Bereits in jungen Jahren gewann sie zahlreiche internationale Wettbewerbe. Der Gewinn des 2. Preises (bei Nichtvergabe des 1. Preises) beim 61. Internationalen ARD-Musikwettbewerb im Jahr 2012 brachte ihr internationale Aufmerksamkeit.

Inzwischen musizierte Annelien Van Wauwe mit einer Reihe internationaler Spitzenorchester, darunter das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das SWR Symphonieorchester Stuttgart, das Münchner Kammerorchester, das Malaysian Philharmonic Orchestra, die Brüsseler Philharmoniker, das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und die Symphonischen und Philharmonischen Orchestern der BBC.

Hinzu kommen regelmäßige Auftritte in bedeutenden Konzerthäusern, darunter die Berliner Philharmonie, das Konzerthaus Berlin, die Wigmore Hall, das Wiener Konzerthaus, die Tonhalle Zürich, das Concertgebouw Amsterdam und das Brüsseler Bozar.

Annelien Van Wauwe spielte ihr Debüt bei den BBC Proms im Sommer 2017 mit Konzerten in der Royal Albert Hall und der Cadogan Hall. In 2018 interpretierte sie Mozarts Klarinettenkonzert mit dem BBC Scottish Symphony Orchester unter Thomas Dausgaerd während einer auf Radio und Fernsehen weltweit live übertragenen BBC Proms in der Royal Albert Hall.

Regelmäßig gastiert Annelien Van Wauwe bei internationalen Festivals, darunter das Lucerne Festival, das Schleswig-Holstein Musik Festival, der Kissinger Sommer, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und das Festival de Radio France in Montpellier.

Als leidenschaftliche Kammermusikerin gründete Annelien in 2018 das Brüsseler Kammermusikensemble ‘Carousel’.

In 2015 erhielt sie den ‘Klara’-Preis des Flämischen Radios und gab ihre Debüt-CD mit ‘Klarinettensonaten von Weinberg und Prokofiew’ (Genuin 2015) mit dem Pianisten Lucas Blondeel heraus.

Annelien hat eine Vorliebe für zeitgenössische Musik. So widmete Manfred Trojahns ihr 2017 seine ‘Sonata V’. Es folgte die Welterstaufführung in Zürich und eine Aufnahme für BBC Radio 3. Annelien beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Yoga. Sie setzte die positiven Einflüsse des Yogas auf Ihr Klarinettenspiel und Ihrem Alltag um. Sie mündeten später in eine Auftragskomposition von Wim Henderickx, der ‘Sutra’ für sie komponierte: ein Klarinettenkonzert basierend auf Atem und Meditation.

Annelien Van Wauwe studierte unter anderem bei Sabine Meyer, die sie zu einer Europa- Tournee mit dem Schwedischen Kammorchester unter Andrew Manze einlud. Annelien studierte außerdem bei Yehuda Gilad in Los Angeles, Pascal Moragues in Paris, Alessandro Carbonare in Rom und Wenzel Fuchs und Ralf Forster in Berlin. Im Bereich der historischen Aufführungspraxis studierte sie klassische Klarinette bei Eric Hoeprich und Ernst Schlader.

Annelien Van Wauwe ist eine gefragte Pädagogin. Sie gibt regelmässig Meisterkurse und fungiert als Professorin am Königlichen Konservatorium in Antwerpen.



Booklet für Belle époque

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO