Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
13.05.2020

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Beethoven Pops Symphony06:19
  • 221st Century Schizoid Man06:58
  • 3Pomp And Circumstance04:08
  • 4Avengers: Endgame04:18
  • 5Mulan Medley07:54
  • 6Frozen II Medley07:38
  • 7Yoko Kanno Anime Medley06:50
  • 8Official HIGE DANdism Medley06:44
  • 9My Ballade04:28
  • Total Runtime55:17

Info zu New Sounds In Brass 2020

Tokyo Kosei Wind Orchestra - New Sounds In Brass. The Tokyo Kosei Wind Orchestra is a professional concert band. It is widely considered as one of the world's finest, only to be rivaled by the Dallas Wind Symphony in the recent years.

TKWO was established in 1960 by the lay Buddhist organization Rissho Kosei Kai at its headquarters in central Tokyo. Originally known as the Tokyo Kosei Symphonic Band, it was renamed in 1973 to reflect its growing professionalism and scale of activities. TKWO Is highly active, both within Japan and abroad, as a professional touring and recording ensemble. Its members include some of the finest woodwind, brass, and percussion players in Japan.

From 1984 to 1996 the Tokyo Kosei Wind Orchestra was directed by renowned American maestro Frederick Fennell, and as of December 2014 is directed by Takeshi Ooi. TKWO has released more professional recordings than any other wind orchestra in the world, numbering in the hundreds of album titles. It has also played an active role in the commissioning of original works for wind band by both Japanese and foreign composers. Japanese composers whose works have been championed by TKWO include Yasuhide Ito, Hiroshi Hoshina, Tetsunosuke Kushida, Akira Miyoshi, Michio Mamiya, Bin Kaneda, Masamichi Amano, Toshiro Mayuzumi, Toshio Mashima, Isao Matsushita, and many others. Guest conductors of TKWO have included Alfred Reed, Donald Hunsberger, Arnald Gabriel, Robert Jager, Ray Cramer, Craig Kirchhoff, and Václav Blahunek.

Tokyo Kosei Wind Orchestra
Masamicz Amano, conductor




Amano Masamicz
Amano wurde 1957 in Akita City (Japan) geboren. Er studierte Komposition am Kunitachi College of Music und schloss sowohl dort als auch weiterführende Studien als einer der Jahrgangsbesten ab. Noch zu Studentenzeiten schrieb er für verschiedene Genres, u.a Jazz, Rock, folkloristische Musik, Pop sowie klassische und zeitgenössische Musik. Nach seinem Abschluss folgte ein Aufbaustudium in C.M.I. (Computer Music Instruments) in Australien und er wurde ein bekannter japanische Komponist für Elektronische Musik.

Er ist im Ausland sehr aktiv, vor allem in Europa, wo er seine Werke dirigiert und aufnimmt, u.a. mit dem Warschauer Philharmonieorchester, dem Kammerorchester von Versaille. Amano erhält regelmäßig Kompositionsuafträge namhafter Musikformationen. Zudem werden seine Werke immer wieder mit Preisen ausgezeichnet.

Seit 1986 arrangierte er zahlreiche Werke für Blasorchester und komponierte ebenso eigene Werke für diese Orchesterformation. Seine Musik wird sowohl in Japan als auch weltweit gerne bei Wettbewerben gespielt.

Tokyo Kosei Wind Orchestra
Das Tokyo Kosei Wind Orchestra wurde 1960 mit Unterstützung der buddhistischen Laienorganisation Rissho-Kosei-Kai unter dem Namen Tokyo Kosei Symphonic Band gegründet; sein erstes öffentliches Konzert fand 1962 in Tokio statt. Seit 1970 hat das Orchester seinen ständigen Platz in der Fumon Hall, die von Rhisso-Kosei-Kai gebaut wurde, um einen kulturellen Treffpunkt zu schaffen. Um der wachsenden Professionalität und der immer größer werdenden Bandbreite von Aktivitäten gerecht zu werden, änderte das Orchester 1973 seinen Namen und nannte sich fortan Tokyo Kosei Wind Orchestra. Weltweit gilt das Tokyo Kosei Wind Orchestra heute als das beste Blasorchester. Neben regelmäßigen Konzertauftritten in Tokio gibt das Orchester mit seinen 45 professionellen Musikern auch Konzerte in anderen japanischen Städten, nimmt an Benefizkonzerten teil, realisiert CD-Aufnahmen und gibt Musikkurse.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO