Mademoiselle in New York Lucienne Renaudin Vary

Cover Mademoiselle in New York

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
04.10.2019

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • George Gershwin (1898 - 1937):
  • 1S'Wonderful / But Not for Me / I Got Rhythm / An American in Paris (Ballet) [Medley]10:25
  • Maurice Ravel (1875 - 1937):
  • 2Pavane pour une infante défunte, M. 1903:44
  • George Gershwin:
  • 3Porgy and Bess, Act 2: I Loves You, Porgy03:58
  • Charles Aznavour (1924 - 2018):
  • 4For Me, Formidable02:34
  • Darius Milhaud (1892 - 1974):
  • 5Le Bœuf sur le toit, Op. 5802:24
  • Louis Thomas Hardin (1916 - 1999)
  • 6Bird's Lament01:55
  • Sidney Bechet (1897 - 1959):
  • 7Si tu vois ma mère03:41
  • Robert Lowry (1826 - 1899):
  • 8Shall We Gather at the River?03:34
  • Leonard Bernstein (1918 - 1990):
  • 9West Side Story: Tonight / I Feel Pretty / Maria / Gee, Officer Krupke / Somewhere (Medley)12:14
  • Kurt Weill (1900 - 1950):
  • 10Je ne t'aime pas03:19
  • George Gershwin:
  • 11They All Laughed03:07
  • Antonín Dvorák (1841 - 1904):
  • 12Gypsy Songs, Op. 55: IV. Songs My Mother Taught Me02:06
  • Leonard Bernstein:
  • 13Candide, Act 1: Glitter and Be Gay04:13
  • Bobby Hebb (1938 - 2010):
  • 14Sunny02:35
  • Total Runtime59:49

Info zu Mademoiselle in New York

Mit der Trompete über den großen Teich : Lucienne Renaudin Vary als Mademoiselle in New York.

Wenn die junge Französin Lucienne Renaudin Vary ihr Instrument an die Lippen setzt, wird die 1999 an der Loire geborene Virtuosin zur Sängerin und das mit einem Repertoire, das weit über die engen Grenzen der Klassik hinausreicht. Auf ihr international hochgelobtes Album "The Voice of the Trumpet", das sie mit nur achtzehn Jahren vorlegte, folgt nun Mademoiselle in New York: eine musikalische Reise über den Atlantik mit vielschichtigen Bezügen zwischen der USA und Renaudin Varys Heimat. Da treffen nicht nur Ravel und Gershwin, Charles Aznavour und eine alte amerikanische Hymne von Robert Lowry aufeinander. Auch Bernsteins quirlig-virtuose Arie Glitter and be gay aus der Oper Candide ist dabei. Im Fall eines Stückes von Antonin Dvorak steht der Bezug zwischen den Zeilen: Der berühmte Tscheche ging bekanntlich als erster großer Europäer in Amerikas Musikgeschichte ein. Ein echter Amerikaner in Paris dagegen war der Jazzmusiker Sidney Bechet, dessen Titel "Si tu vois ma mère" Woody Allen in seinem Film "Midnight in Paris" ein Denkmal setzte. In jedem einzelnen Stück spielt Lucienne Renaudin Vary ihre Fähigkeiten, die sie schon mit 17 Jahren zur Gewinnerin bei den Victoires de la Musique Classique machten, voll aus mit der unfassbaren technischen Mühelosigkeit, mit der sie schon als Teenager begeisterte. Ihr zur Seite stand bei der Produktion der Dirigent, Arrangeur und Produzent Bill Elliot am Pult des BBC Concert Orchestra, der als preisgekrönter Orchestrator über immense Hollywood-Erfahrung verfügt.

Lucienne Renaudin Vary, Trompete
Philémon Renaudin Vary, Kontrabass
Bartholomé Renaudin Vary, Gitarre
BBC Concert Orchestra
Bill Elliott, Dirigent




Lucienne Renaudin Vary
Winner of the ‘Révélation’ category of the Victoires de la Musique Classique 2016, French trumpeter Lucienne Renaudin Vary was born in 1999 and studied classical trumpet with Philippe Lafitte at the Conservatoire du Mans. She then entered the Conservatoire National Supérieur de Paris in 2014.

At the age of 11, Lucienne won the Concours Selmer-Le Parnasse and the Third Prize of the Concours Européen des Jeunes Trompettistes d'Alençon in the 14-17 years old category. She has since been awarded first prizes at each competition she has participated in - Concours des Rencontres Internationales des Cuivres in Belgium, Concours des Clés d'Or in Paris and Concours des Jeunes Artistes ‘Maurice André’ in Alès.

In her native France, Lucienne has appeared at Salle Gaveau, Annecy Classic Festival, Salon Musicora, Festival Classique au Vert, Les Grandes Heures de Cluny, Les Flâneries Musicales de Reims (filmed by Medici), Un Violon sur le Sable, Colmar fête le Printemps, Antibes Génération Virtuoses, Festival de l'Epau and with Orchestre symphonique de Bretagne. In 2015/16 Lucienne performed at the closing concerts of La Folle Journée in Nantes with the Ural Philharmonic Orchestra, broadcast live on ARTE. During the 2016/17 season Lucienne will perform programmes based on her new album release in Paris, Nantes, Limoges and Lille.

Further afield, Lucienne has performed at the Festival Spivakov in Moscow, concerts in Ankara, Rheingau Musik Festival and in Finland she played Sørensen’s Trumpet Concerto under Moshe Atzmon. She also appeared on the Stars von Morgen show (ARTE/ZDF) presented by Rolando Villazón, in Berlin. Most recently Lucienne made her debut with the London Chamber Orchestra and Vladimir Ashkenazy, performing Shostakovich’s Piano Concerto No.1 for piano and trumpet with Daniil Kharitonov in Turkey. She will repeat this programme with the orchestra when she makes her London debut in May 2017. Other highlights of the 2016/17 season include concerts at the Cartagena International Music Festival in Colombia with Les Siècles under François-Xavier Roth, her German orchestral debut in Munich and a performance of Hummel’s Trumpet Concerto with Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain. She is an exclusive Warner Classics artist with her debut album released in 2017.



Booklet für Mademoiselle in New York

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO