Nelson Freire: Brahms Nelson Freire

Cover Nelson Freire: Brahms

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
25.08.2017

Label: Decca

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Johannes Brahms (1833 - 1897): Piano Sonata No.3 in F Minor, Op.5:
  • 11. Allegro maestoso09:16
  • 22. Andante espressivo09:45
  • 33. Scherzo04:24
  • 44. Intermezzo (Andante molto)02:59
  • 55. Finale (Allegro moderato ma rubato)07:22
  • 8 Piano Pieces, Op.76:
  • 63. Intermezzo in A Flat01:52
  • 74. Intermezzo in B flat02:23
  • 7 Piano Pieces, Op.116:
  • 81. Capriccio in D Minor02:08
  • 94. Intermezzo in E Major03:53
  • Intermezzi, Op.117:
  • 102. Intermezzo in B Flat Minor04:21
  • 6 Piano Pieces, Op.118:
  • 112. Intermezzo in A05:13
  • 123. Ballade in G Minor03:25
  • 4 Piano Pieces, Op.119:
  • 131. Intermezzo in B Minor03:54
  • 142. Intermezzo in E Minor04:18
  • 153. Intermezzo in C01:33
  • 164. Rhapsody in E Flat04:53
  • 16 Waltzes, Op.39:
  • 1715. Waltz in A Flat01:30
  • Total Runtime01:13:09

Info zu Nelson Freire: Brahms

Nelson Freire made his recording debut with the Brahms F minor sonata in 1967. Now, half a century later, he returns to this monumental work.

The perfect repertoire at the perfect moment in his career: still in his prime at 72, Nelson Freire invests Brahms’ music with unrivalled colour and imagination.

This recital presents a portrait of Brahms across his entire oeuvre for solo piano, culminating in a selection of the celebrated late intermezzi.

This is Freire’s first Brahms recording since the 2007 Gramophone Record of the Year concerto set with Riccardo Chailly: still the reference recording.

Nelson Freire, piano




Nelson Freire
In seinem Geburtsland Brasilien nahm Nelson Freiere bereits im Alter von 3 Jahren Klavierunterricht. Nur zwei Jahre später, 1949, gab er mit der Mozart Sonate in A-Dur sein Bühnendebüt. Als Startschuss seiner großen Karriere gilt sein Erfolg beim internationalen Klavierwettbewerb in Rio de Janeiro 1957, wo er mit Beethovens Klavierkonzert in Es-Dur die Jury überzeugte. Sein Studium absolvierte Freire daraufhin beim Gulda-Lehrer Bruno Seidlhofer. Die internationale Karriere begann kurz darauf, mit Konzerten und Recitals in den wichtigsten Häusern Europas, Amerikas, Südamerikas und Asiens. Weitere Preise, wie die Dinu Lipatti Medaille in London und der erste Platz beim internationalen Vianna da Motta Wettbewerb in Lissabon (beide 1964) folgten.

Nelson Freiere spielte mit nahezu allen großen Orchestern. Darunter die Berliner und die Münchner Philharmoniker, die Wiener Symphoniker, das Londoner Symphonieorchester sowie die amerikanischen Orchester in Baltimore, Boston, Montreal New York, Philadelphia und viele mehr. Die bedeutendsten Dirigenten wie Boulez, Chailly, Gergiev, Jochum, Masur, Previn und Kempe engagierten ihn als Solisten. Mit Martha Argerich trat Freire immer wieder als Klavierduo auf. Er tourte mit ihr 2003 durch Japan, 2004 durch Brasilien und Argentinien und 2005 durch Amerika. In den folgenden zwei Jahren spielte er unter anderem mit dem Gewandhausorchester in Leipzig, auf den BBC Proms in London, mit dem französischen Nationalorchester und dem NHK in Tokyo sowie, abermals mit Martha Argerich, in Toulouse und auf dem Klavierfestival Ruhr. 2009 erschien ihr gemeinsames Album „Salzburg“ bei Decca. Seine Europatour führte in 2006/2007 in die Schweiz, nach Frankreich, Österreich, Deutschland, Portugal und Spanien.

Sein Deccadebüt gab Nelson Freire 2003 mit Chopin. Seither ist er Exklusivkünstler des Labels und hat bisher acht Alben veröffentlicht.

2010 erscheinen zum 200. Geburtstag Frédèdric Chopins dessen Nocturnes sowie eine Wiederveröffentlichung von Chopins Sonate Nr.2.

Booklet für Nelson Freire: Brahms

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO