Chemtrails Over The Country Club Lana Del Rey

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
19.03.2021

Label: Polydor Records

Genre: Pop

Subgenre: Pop Rock

Interpret: Lana Del Rey

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1White Dress05:33
  • 2Chemtrails Over The Country Club04:31
  • 3Tulsa Jesus Freak03:35
  • 4Let Me Love You Like A Woman03:21
  • 5Wild At Heart04:06
  • 6Dark But Just A Game03:55
  • 7Not All Who Wander Are Lost04:07
  • 8Yosemite05:04
  • 9Breaking Up Slowly02:57
  • 10Dance Till We Die04:01
  • 11For Free04:11
  • Total Runtime45:21

Info zu Chemtrails Over The Country Club

Die Pop-Ikone eines utopischen amerikanischen Lebensgefühls ist zurück. Schon immer ergründete sie die Überreste des American Dream, flüchtete sich in eine nicht allzu ferne Vergangenheit, spiegelte ein Lebensgefühl der sogenannten Millennials zwischen Paradies und Hölle. All das spiegeln die erste Singleauskopplung und das Video zu "Chemtrails over the Country Club" wider, in welchem Lana zwischen lieblicher 50er Jahre Ästhetik und dystopischer Teufelshölle wandelt. Nie war sie jedoch eskapistisch dabei, sondern immer eher feine Beobachterin eines immer ratloseren und diffuseren Amerikas. Musikalisch ist es wie immer süße Melancholie mit großem Hollywood-Pop-Appeal.

In einem Interview vor einigen Monaten verriet Del Rey Details über das Album und seinen Titelsong: "Ich höre 'Chemtrails' und denke ... an meine umwerfenden Freundinnen, von denen so vieles auf dem Album handelt, und an meine wunderschönen Geschwister. 'Chemtrails' ist der Titeltrack, weil er sie alle erwähnt und er erwähnt, dass man so sehr normal sein möchte und erkennt, dass, wenn man einen überaktiven, exzentrischen Verstand hat, eine Platte wie Chemtrails genau das ist, was man bekommt."

Das 11-Track starke Chemtrails Over The Country Club enthält die Leadsingle "Let Me Love You Like A Woman", die im Oktober veröffentlicht wurde, während sich die Fans auch auf eine Coverversion von Joni Mitchells "For Free" freuen können, das von der legendären Singer-Songwriterin 1970 auf ihrer LP "Ladies Of The Canyon" stammt. Del Rey hat den Song auf ihrer Tournee als Support für das 2019 erscheinende Album Norman Fucking Rockwell! mehrmals live gespielt.

Chemtrails Over The Country Club bringt Del Rey wieder mit ihrem Norman Fucking Rockwell! Kollaborateur Jack Antonoff zusammen, der acht der Tracks des neuen Albums mit der Künstlerin geschrieben hat. Der langjährige Hitmacher Rick Nowels kehrte ebenfalls zurück, um mit Del Rey am Track "Yosemite" zu arbeiten, während die Country-Künstlerin Nikki Lane zum Track "Breaking Up Slowly" beitrug.

Lana Del Rey




Lana Del Rey
Der Retro-Sound von Lana Del Rey trifft voll ins Schwarze. Endlich eine Künstlerin, die anders ist - und ja, sie tanzt völlig aus der Reihe. Lauscht man ihren Songs, klingen sie wie zeitlose Klassiker. Doch nicht nur ihre Musik erinnert an vergangene Tage, auch ihr Look. Doch was steckt hinter ihrer geheimnisvollen Fassade?

Der Steckbrief der Sängerin Lana Del Rey beginnt im schönen Wintersportort Lake Placid, inmitten eines Nationalparks. Ihr Heimatort inspirierte sie dazu, ihren ganz eigenen Stil zu entwickeln: Ihn umgebe ein Gefühl der Nostalgie, erklärte sie einst. Mit 15 Jahren wurde Lizzy Grant - so ihr eigentlicher Name - von ihren Eltern auf ein Internat in Connecticut geschickt. Mit erreichter Volljährigkeit brach sie schließlich auf in die Stadt der Städte: New York City. Schon als Kind träumte die Sängerin davon, hier zu leben. Zunächst trat sie unter dem Namen Lizzy Grant, oft nur mit Gitarre, in kleineren Clubs.

Neuer Name, fertig, los! Ihren jetzigen Künstlernamen Lana Del Rey wählte sie ganz bewusst - er erinnert die Sängerin an den Glanz des Meeres, den sie so liebt. Kurze Zeit später nahm sie die Plattenfirma Universal unter ihre Fittichen und sie konnte einen Plattenvertrag in ihrem Steckbrief abhaken. Der Klang ihres ersten Hits "Video Games" (2011) war ein Volltreffer. Der Song landete schnell auf Platz 1 der deutschen Charts und erhielt Platin-Status. Ihr dazugehöriges, erstes Album "Born to die" wurde im Januar 2012 veröffentlicht und erreichte in Deutschland, Großbritannien, Österreich und der Schweiz Platz 1, in den USA Platz 2.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO