Poem For A Glacier Andreas Schulz

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
04.12.2020

Label: Timezone

Genre: Guitar

Subgenre: Blues

Interpret: Andreas Schulz

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 12,00
  • 1Dolomites04:03
  • 2Cloudy03:02
  • 3Country Waltz04:17
  • 4Fandango 6604:47
  • 5Latemar03:39
  • 6Lanikai Ballad04:35
  • 7Melting Sugar03:38
  • 8Ballad In Red03:47
  • 9Poem For A Glacier04:48
  • 10Not Much To Say03:51
  • 11Silueton05:16
  • 12Orca03:29
  • 13Om-Line04:30
  • 14Poem For Bill03:58
  • 15Spectrum03:31
  • Total Runtime01:01:11

Info zu Poem For A Glacier

Diese Sammlung von 15 Songs bietet akustische Crossover-Gitarrenmusik vom Feinsten. Die klangliche Besonderheit liegt in der Verwendung vieler unterschiedlicher Saiteninstrumente und dem kunstvollen Aufschichten von beeindruckenden 3D-Sounds.

Stilistisch bewegt sich die Produktion zwischen Jazz, Folk, Americana und Weltmusik. Insbesondere der extrem aufgeräumte, klare und organische Klang macht das Hören von Poem For A Glacier zu einem Erlebnis. Der Hörer lässt sich gern mitnehmen von cineastischen Grooves, fließenden Atmos und kreativen Sounds. Als Einflüsse benennt Andreas Schulz Musiker wie Pat Metheny, Dominic Miller, Bill Frisell, Ulf Wakenius oder John Abercrombie. In Wirklichkeit hat er seinen eigenen Stil ausgeprägt und spielt klangmalerisch und auffallend fließend, dabei locker und unaufgeregt – und doch mit maximaler Dynamik und Ausdrucksstärke.

Klangmaler mit Saiteninstrumenten: Die deutschsprachige Gitarristen-Szene kennt Andreas Schulz seit vielen Jahren als Chefredakteur der Magazine Akustik Gitarre und Acoustic Player. Neben dieser journalistischen Tätigkeit ist er Musiker und Komponist, außerdem Produzent und Media- Creator im eigenen Studio. Andreas Schulz studierte bei der deutschen Jazzgitarrenikone Michael Sagmeister und besuchte Master-Classes bei internationalen Top-Playern wie John Abercrombie, Ralph Towner oder Mick Goodrick.

“Die stilistische Vielseitigkeit des Albums hat viel mit den Instrumenten zu tun, die zu mir kommen. Der Sound ist immer stark von den eingesetzten Instrumenten geprägt.” Mit “Poem for a Glacier” hat Andreas Schulz ein reifes, sehr professionell produziertes Album vorgelegt. Für Freunde vielseitigen Akustiksounds und klangmalerisch arrangierter Musik eine echte Empfehlung!" (Gitarre.blog)

Andreas Schulz, Gitarre




Andreas Schulz
ist Musiker, Gitarrist, Bassist, Journalist, Fotograf, Video-Producer, Lehrbuchautor und Einiges mehr. Als Gitarrist hat er in jungen Jahren ein Privatstudium bei dem deutschen Jazzgitarristen Michael Sagmeister absolviert und sich danach in Workshops und Meisterkursen weitergebildet, u.a. mit Ralph Towner, John Abercrombie und Mick Goodrick.

Seit vielen Jahren hat er sich auf akustische Saiteninstrumente spezialisiert. Im Zuge dessen begann er Ende der 1990er Jahre, für das Fachmagazin AKUSTIK GITARRE als freier Autor zu arbeiten. Seit der Ausgabe 2-2005 ist er Chefredakteur dieser Zeitschrift, seit Anfang 2011 betreut er auch das Magazin ACOUSTIC PLAYER als verantwortlicher Chefredakteur. Beide Magazine erscheinen im Verlag Acoustic Music und werden von Peter Finger herausgegeben.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO