Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
13.03.2020

Label: Provogue

Genre: Blues

Subgenre: Bluesy Rock

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1I'd Rather Be Blind04:14
  • 2Every Day I Have The Blues03:15
  • 3What The Devil Loves03:44
  • 4421 South Main02:44
  • 5I Love You More Than You'll Ever Know03:53
  • 6Headed Back To Memphis03:53
  • 7Love Is Alive03:23
  • 8Have Mercy On Me02:39
  • 9Riverside Drive02:40
  • 10It's Alright03:43
  • 11Help Me05:08
  • Total Runtime39:16

Info zu Harlem

Das 25-jährige Ausnahmetalent, Blues-/Jazz-Gitarrist und Sänger King Solomon Hicks ist der neue hochkarätige Zugang bei Mascot Label Group. Und die Fans aus der Blues/Jazz-Community können sich auf sein brandneues Album namens »Harlem« richtig freuen!

Um die Zukunft des Blues muss man sich auch weit nach Anbruch des 21. Jahrhunderts keine Sorgen machen. Jedenfalls nicht solange immer wieder hochkarätige junge Interpreten neu in Erscheinung treten, die das reiche musikalische Erbe dieses Genres hingebungsvoll pflegen und ihm darüber hinaus mit eigenen Ideen frische Impulse verleihen.

Wenig überraschend kommen besonders viele solche Künstler aus den USA, und unter diesen hat der gerade erst 25-jährige »King« Solomon Hicks ein gewichtiges Wort mitzureden. Der New Yorker Gitarrist, Sänger und Songwriter hat seine Karriere geschickt und auf althergebrachte Weise eingefädelt: Sein Weg führte ihn von unzähligen offenen Jamsessions und eigenen Gigs in einschlägigen New Yorker Locations (Cotton Club, Iridium, BB Kings, Red Rooster, Ashford & Simpson's Sugar Bar, Terra Blues) zu gemeinsamen Auftritten mit Stars wie Tony Bennett, George Thorogood & the Destroyers, Mavis Staples, Beth Hart oder auch Walter Trout. 2015 brachte Hicks auf eigene Kappe sein erstes, über die Independent-Plattform CD Baby vertriebene Platte »Carrying on the Torch of the Blues« heraus.

Er war international bereits auf vielen Festivals zu erleben, so zum Beispiel 2018 als Opener für Jeff Beck und Ringo Starr beim Holland International Blues Festival. Und erst 2019 sorgte er anlässlich der Keeping The Blues Alive-Kreuzfahrt als Teilnehmer eines Superjams mit Joe Bonamassa, Eric Gales sowie Joe und Paul Shaffer für Aufsehen. Nach alldem war die Zeit für einen Plattenvertrag mehr als reif, und der kam jetzt von der renommierten Mascot Label Group.

Zum Einstand bei deren Provogue-Label veröffentlicht King Solomon Hicks sein neues Album »Harlem« - benannt nach jenem New Yorker Stadtteil, aus dem er stammt.

Don Palmer, Schlagzeug
Judd Nielsen, Orgel
Alex Tremblay, Bass
Noel Simone Wippler, Gesang
Matt Carillo, Tenorsaxofon




King Solomon Hicks
At the age of 13 Solomon started playing with the Cotton Club 17-piece band as Lead Guitarist and still continues to perform there.

Along with being called “Lil’ B.B.” he played the KISS Kruise V, 2017 Joe Bonamassa Blues Cruise, Spain [FESTIVAL DE BLUES DE BÉJAR-Blues CAZORLA-San Javier], Jazz Marciac in France, and the Tokyo Cotton Club.

He has been featured in The Washington Post, New York Daily News, The New York Times, Amsterdam News, November 2016 front cover of Blues Blast magazine, Montana’s Bigfork Eagle, New Jersey Jazz Society News, and the PBS TV series American Music.

Solomon has performed with Tony Bennett, The Destroyers (George Thorogood), Neal Evans (Soulive), Jimmy Vivino (Bandleader for Conan O’Brien), Sam Moore, Marcus King, Stax Songwriter William Bell, John Nemeth, Blind Boy Paxton, Roger Earl (Foghat), Kim Simmonds (Savoy Brown), Davey Knowles, Ne-Yo, Jon Hendricks, Mike Stern and Lee Ritenour.

He performs regularly in NYC at The Iridium, BB Kings, Ashford and Simpson’s Sugar Bar, The Red Rooster, Terra Blues, Minton’s Playhouse and Ginny’s.

Solomon has taught music at the Children’s Aid Society , is a Harlem Arts Alliance member, supporter of the NYC Jazzmobile and a member of The Blues Foundation in Memphis.

His first major release on Mascot Label Group will hit the streets in late Spring 2018.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO