Culcha Vulcha Snarky Puppy

Album Info

Album Veröffentlichung:
2016

HRA-Veröffentlichung:
29.04.2016

Label: Decca / Universal

Genre: Jazz

Subgenre: Mainstream Jazz

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Tarova03:39
  • 2Semente07:12
  • 3Gemini05:15
  • 4Grown Folks07:57
  • 5Beep Box04:01
  • 608:53
  • 7The Simple Life04:02
  • 8Palermo06:37
  • 9Big Ugly09:09
  • 10Jefe08:53
  • Total Runtime01:05:38

Info zu Culcha Vulcha

Die siebzehnköpfige Überfliegerband des Jazz sprüht vor Energie. Das hört man nicht nur ihrer Musik an, das zeigt auch das atemberaubende Arbeitspensum der Amerikaner. Neben eng getakteten Welttourneen ist auch der Album-Output rasant. Jetzt darf sich die stetig wachsenden Fangemeinde auf das erste »richtige« Bandalbum seit vier Jahren freuen, denn nach einer Grammy-ausgezeichneten Orchester-Kollaboration (»Sylva«, April 2015) und der Fortsetzung ihres ebenfalls Grammy-ausgezeichneten Gastsänger-Projektes (»Family Dinner Vol. 2«, Februar 2016), ist die Band jetzt wieder ganz pur zu erleben.

„Culcha Vulcha“ bietet nicht nur bewährt-groovige Snarky-Puppy-Sounds, sondern entwickelt das musikalische Konzept erfolgreich weiter. Diesmal sind die rein instrumentalen Tracks noch eingängiger und rhythmisch packender ausgefallen, vom Opener »Tarova« mit seiner Mischung aus karibischem Groove und Retro-Hammondorgel, über den fast Filmmusik-artig dunklen Track »Gemini« bis hin zu »Grown Folks« mit herrlich knalligem Shuffle-Funk.

Hypnotische Grooves, an Tightness kaum zu überbietende Bläser-Arrangements, über jeden Zweifel erhabene Instrumentalisten: Snarky Puppy werden immer besser!

Michael League, electric bass, ukulele bass, Moog bass, vocals
Bill Laurance, keyboards, vocals
Cory Henry, keyboards
Shaun Martin, keyboards, vocals
Justin Stanton, keyboards, trumpet, vocals
Bob Lanzetti, guitars
Mark Lettieri, guitars
Chris McQueen, guitars
Jay Jennings, trumpet, flugelhorn, vocals
Mike “Maz” Maher, trumpet, flugelhorn, vocals
Chris Bullock, tenor saxophone, flute, alto flute, vocals
Robert “Sput” Searight, drums, percussion
Larnell Lewis, drums, percussion
Nate Werth, percussion
Marcelo Woloski, percussion
Candy West, vocals
Peaches West, vocals
Rachella Searight, vocals

Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO