Cover Transmission

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
14.01.2022

Label: Warner Classics

Genre: Classical

Subgenre: Concertos

Interpret: Edgar Moreau, Luzerner Sinfonieorchester & Michael Sanderling

Komponist: Ernest Bloch (1880-1959), Erich Wolfgang Korngold (1897-1957), Max Bruch (1838-1920), Maurice Ravel (1875-1937)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Ernest Bloch (1880 - 1959): From Jewish Life:
  • 1Bloch: From Jewish Life: I. Prayer. Andante Moderato04:48
  • 2Bloch: From Jewish Life: II. Supplication03:21
  • 3Bloch: From Jewish Life: III. Jewish Song03:01
  • Erich Wolfgang Korngold (1897 - 1957): Cello Concerto in C Major, Op. 37:
  • 4Korngold: Cello Concerto in C Major, Op. 37: I. Allegro moderato, ma con fuoco05:28
  • 5Korngold: Cello Concerto in C Major, Op. 37: II. Grave - Lento03:48
  • 6Korngold: Cello Concerto in C Major, Op. 37: III. Allegro moderato03:56
  • Max Bruch (1838 - 1920): Kol Nidrei, Op. 47:
  • 7Bruch: Kol Nidrei, Op. 4711:22
  • Ernest Bloch: Schelomo "Rhapsodie hébraïque for Cello and Orchestra":
  • 8Bloch: Schelomo "Rhapsodie hébraïque for Cello and Orchestra": I. Lento moderato08:56
  • 9Bloch: Schelomo "Rhapsodie hébraïque for Cello and Orchestra": II. Allegro moderato05:49
  • 10Bloch: Schelomo "Rhapsodie hébraïque for Cello and Orchestra": III. Andante moderato08:21
  • Maurice Ravel (1875 - 1937): 2 Mélodies hébraïques, M. A 22:
  • 11Ravel: 2 Mélodies hébraïques, M. A 22: No. 1, Kaddisch05:34
  • 12Ravel: 2 Mélodies hébraïques, M. A 22: No. 2, L'énigme éternelle01:23
  • Total Runtime01:05:47

Info zu Transmission

Schelomo und Jewish Life: Cellist Edgar Moreau spielt jüdische Konzertmusik im neuen Album „Transmission“

„Ich denke, es ist fürs Publikum sehr interessant, neue Dinge zu hören“, davon ist Edgar Moreau überzeugt. Diesem Anspruch bleibt der eigenwillige junge Cellist auch mit seinem neuen Album „Transmission“ treu. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie ‚Weitergabe‘, ‚Vererbung‘. Und Edgar Moreau veröffentlicht mit der Einspielung ein Repertoire, als dessen aufrichtiger Vermittler er sich versteht, nämlich Werke, die von der jüdischen Kultur und Lebensweise beeinflusst sind. Als Sohn einer jüdischen Mutter, die in Jerusalem aufgewachsen ist, nennt sich Edgar Moreau mit eigenen Worten „jüdisch, aber kein bisschen religiös.“ Und so umfasst die Werkauswahl eine Reihe unkonventioneller Kompositionen, unter anderem Ernest Blochs neoklassizistische Arbeit „Schelomo – Hebräische Rhapsodie“, mit der der Komponist den ‚hebräischen Geist’ der Musik in orientalischen Klangfarben einfängt. Das Violoncello übernimmt dabei den Part König Salomos (jiddisch: Schelomo), während das Orchester die Erzählung musikalisch ausmalt. Aber auch der nicht-jüdische Komponist Maurice Ravel ist mit seinen „Deux mélodies hébraïques“ vertreten. Er vertonte das Gebet „Kaddisch“ und andere jüdische Melodien aus Faszination an der fremden Religion. Das Luzerner Sinfonieorchester unter Michael Sanderling begleitet den Cellisten, über den die französische Tageszeitung „La Provence“ schrieb: „Dieses Ausnahmetalent gehört zur Familie der größten Künstler aller Zeiten“.

Edgar Moreau, Violoncello
Luzerner Sinfonieorchester
Michael Sanderling, Dirigent



Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Transmission

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO