Mutations Vijay Iyer

Album Info

Album Veröffentlichung:
2014

HRA-Veröffentlichung:
25.02.2014

Label: ECM

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Spellbound and Sacrosanct, Cowrie Shells and the Shimmering Sea07:39
  • 2Vuln, Pt. 204:34
  • 3Mutation I Air04:13
  • 4Mutation II Rise02:45
  • 5Mutation III Canon05:47
  • 6Mutation IV Chain05:26
  • 7Mutation V Automata06:32
  • 8Mutation VI Waves03:00
  • 9Mutation VII Kernel05:59
  • 10Mutation VIII Clade01:35
  • 11Mutation IX Descent05:17
  • 12Mutation X Time04:00
  • 13When We're Gone03:30
  • Total Runtime01:00:17

Info zu Mutations

„Mutations” ist Vijay Iyers erstes Album für ECM – eine Aufnahme, die die Wahrnehmung der kompositorischen Arbeit des Pianisten erheblich erweitern wird. Im Zentrum steht hier mit „Mutations I- X“, eine für Streichquartett, Klavier und Elektronik eingerichtete Komposition. Ein aus verschiedenen Zellen und Fragmenten bestehendes Stück in großem Format, das durch viele unterschiedliche Stimmungen mäandert, von einem Moment auf den nächsten mal vorwärts drängend, dann wieder lyrisch und leuchtend, und so eine eigenartige Schönheit entwickelt.

Durch die Interaktivität der Themen, das Ineinandergreifen akustischer und elektronischer Soundtexturen und entschiedene improvisatorische Eingriffe in die notierte Musik hat Vijay Iyer eine facettenreiche Suite geschaffen, deren eigentliches Thema der Wandel ist. Iyer misst dem Konzept der ‚Mutationen’ in dieser Musik einen besonderen Wert bei und tritt in ihr mal als Interpret notierter Elemente auf , mal als Improvisator und dann wieder als „eine Art Laptop-Künstler, der Lärm und andere Geräusche einmischt“ – und ermutigt so die transformativen Prozesse.

Die Suite wird von drei Solo-Statements eingerahmt: 'Spellbound and Sacrosanct, Cowrie Shells and the Shimmering Sea' ist die Solofassung einer frühen Iyer-Komposition,”Vuln, Part2“ und „When We’re Gone“ wiederum sind Stücke, die im Sommer 2013 entstanden. Die neueren Stücke setzt der Pianist in kontrapunktische Bezüge mit elektronisch generierten Rhythmen und Texturen, die die Aura der Suite aufgreifen – wodurch der Spannungsbogen des gesamten Albums wie eine Reise über wechselndes Terrain erscheint.

Vijay Iyer, Klavier, Elektronik
Miranda Cuckson, Violine
Michi Wiancko, Violine
Kyle Armbrust, Viola
Kivie Cahn-Lipman, Violin-Cello

Recorded September 2013 Avatar Studios, New York
Engineered by James A. Farber
Produced by Manfred Eicher

Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Mutations

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO