Silje Nergaard (30th Anniversary) Silje Nergaard

Cover Silje Nergaard (30th Anniversary)

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
01.05.2020

Label: Okeh

Genre: Jazz

Subgenre: Vocal

Interpret: Silje Nergaard

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Be Still My Heart (Acoustic Version)05:53
  • 2Based on a Thousand True Stories (Acoustic Version)05:56
  • 3The Waltz (Acoustic Version)04:03
  • 4I Don't Wanna See You Cry (Acoustic Version)05:21
  • 5Mercy Street (Acoustic Version)05:16
  • 6Lullaby to Erle (Acoustic Version)05:09
  • 7Love of My Life (Acoustic Version)04:05
  • 8Japanese Blue (Acoustic Version)06:23
  • 9En Og En (Acoustic Version)05:11
  • 10What a Wonderful World (Acoustic Version)05:44
  • 11Jeg Vil Takke Livet  (Acoustic Version)04:55
  • 12Next Stop Hamar01:23
  • 13The Train Now Standing05:43
  • 14Never Happier Than This04:15
  • 15Departure Times03:48
  • 16The Railway Girl06:41
  • 17Waiting Room05:04
  • 18Train of Fragile Hearts 03:48
  • 19The Night Traveller03:30
  • 20Neste stopp Hamar01:23
  • 21Perrong05:43
  • 22Ennå underveis04:15
  • 23Avgang03:48
  • 24Togjenta06:41
  • 25Tiden det tar05:04
  • 26Et lite Rykk03:48
  • 27Nattoget03:33
  • Total Runtime02:06:23

Info zu Silje Nergaard (30th Anniversary)

Zum 30-jährigen Jubiläum ihrer Karriere veröffentlicht die mehrfach ausgezeichnete norwegische Jazzsängerin Silje Nergaard ein einzigartiges Doppelalbum mit neuen Songs sowie noch nie gehörten Akustikversionen ihrer größten Hits!

Album 1: Japanese Blue: präsentiert Siljes größte Hits in einer neuen, intimen Umgebung: Nur von einem Klavier begleitet, kann man ihre einzigartige Stimme genießen wie nie zuvor. Dieser Teil des Doppelalbums, der auch einige neue Songs und zwei exklusive Coversongs enthält, heißt „Japanese Blue“.

Album 2: Hamar Railway Station: enthält acht neu geschriebene Songs für Band (Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug) und Gesang. Dieser Teil heißt „Hamar Railway Station“ und handelt von der Geschichte der jungen Silje, welche die Welt erkunden wollte. Auf dem Album befinden sich Versionen der acht Songs sowohl in englischer, als auch in norwegischer Sprache (insgesamt 16 Songs).

Als junges Mädchen träumte Silje Nergaard davon die Welt zu erkunden, während sie die Züge, die durch den Bahnhof ihrer Heimatstadt „Hamar“ in Norwegen fuhren, beobachtete. Ihre musikalische Karriere begann rasant, als sie mit 16 Jahren in einer spontanen Jam-Session mit der Jaco Pastorius Band beim Molde International Jazz Festival auf die Bühne kam. Der legendäre Jazzmusikkritiker Randi Hultin war im Publikum – und das Ergebnis waren Zeitungsberichte am nächsten Tag, die Norwegens neue große Jazzentdeckung ankündigten. Heute, 30 Jahre, 16 Alben und sogar eine Grammy-Nominierung für das beste Arrangement (für „Based on a Thousand True Stories“ von Vince Mendoza) später, hat sie sich zu einer der bekanntesten europäischen Jazzsängerinnen – mit der ganzen Welt als „Spielwiese“ – entwickelt.

Silje Nergaard, Gesang, Gitarre
Espen Berg, Klavier
Silje Nergaard + Band

Zur Info: wir bieten dieses Album in der nativen Abtastrate von 48kHz, 24-Bit an. Die uns zur Verfügung gestellte 96kHz-Version wurde hochgerechnet und bietet keinen hörbaren Mehrwert!



Keine Alben gefunden.


Silje Nergaard
Alle Geschichten sind wahr und die besten schreibt das Leben. Gerade deshalb berührt es uns so außerordentlich, wenn das eigene Schicksal in Musik gespiegelt wird. Mit ihrem wunderschönen neuen Album "A Thousand True Stories" präsentiert Silje Nergaard so eine intime Reflektion und außerdem eine Herzensangelegenheit; als Mutter, Tochter, Frau und Künstlerin. Es ist das romantischste Album des norwegischen Superstars mit der "lolitahaften und ehern hellen Stimme" und diesem "traumwandlerischen Gespür für sich festhakende Melodien", wie es ein Journalist formulierte.

Es wirkt fast so, als würde Silje der allgemeinen Krisenstimmung ihre persönlichen Gemütsbewegungen entgegenstellen. Sicher ist, dass die neuen Songgeschichten den bisherigen Höhepunkt in ihrer elf Alben und bald zwanzig Jahre andauernden Chronik darstellen. Jenseits von Kategorien wie Jazz oder Pop hat Silje Nergaard für "A Thousand True Stories" echte, emotionale Musikklassiker geschrieben und aufgenommen. Begleitet und unterstützt wurde sie dabei von ihrem Quartett, einigen ausgesuchten Gästen, dem Produzenten Pål Svenre und vor allem dem Metropole Orchestra aus Holland mit den Arrangements von Vince Mendoza. Im Detail meisterlich, in der Gesamtheit faszinierend, haben die Geschichten von "A Thousand True Stories" in jeder Hinsicht das Zeug, Geschichte zu machen.

Die Musik für ihr zwölftes Album ließ Silje Nergaard über Jahre wachsen und gedeihen. Vielleicht sogar über Jahrzehnte. Der britische Musikjournalist und Autor Stuart Nicholson ist der Meinung, dass "A Thousand True Stories" bis auf die frühen musikalischen Erfahrungen der Norwegerin zurückzuführen ist - auf die Ella Fitzgerald-Platten ihrer Eltern, auf ihre ersten eigenen Lieder, auf ihr Live-Debüt mit 16 beim Molde-Festival, durch das Pat Metheny auf sie aufmerksam wurde, der 1990 auch auf ihrer ersten UK-Top-40-Hitsingle zu hören war, und natürlich auf ihre elf vorhergehenden Alben.

Ganz sicher verbindet Silje Nergaard ihre vielseitigen Einflüsse von Jazz über Folk bis Rock auf "A Thousand True Stories" zu einer neuen, individuellen und eingängigen Popmusik. Der Titelsong beschreibt eine dieser unheilvollen, aber nicht hoffnungslosen Liebesgeschichten, die das Leben schreibt - und die Jeder nachfühlen kann. Das beschwingt groovende "Dreamers At Heart", in Norwegen die erste Hitsingle, ist thematisch ähnlich und zusätzlich eine Art "Themesong" für Silje Nergaard. "Silje ist eine Träumerin", sagt Gert-Jan Blom, der künstlerische Produzent des Albums.

"Meiner Meinung nach ist es eben dieses träumerische Element, das Silje so ehrlich und offen singen lässt - und das uns so berührt." Auch Silje Nergaards aktuelle Band mit Helge Lien am Piano, Finn Guttormsen am Bass, Jarle Vespestad am Schlagzeug und Håvar Bendiksen an der Gitarre fühlt sich perfekt in die Traumwelten dieser Musik ein, von "Nightroad" bis "Laura". Im entspannt rockenden "While You Were Gone" kommt auch Heine Totland, Siljes singender Ehemann, zu Wort - allerdings nur kurz und elegant, im Chorus. Auf dem folkigen "Wayside Song" sorgt die Leaderin selbst an der harfen-artigen Kantele aus Finnland für nahezu cineastische Spannung - besonders in Verbindung mit den herrlichen Streicherarrangements.

"Mit Vince Mendoza zu arbeiten, ist ein Traum. Er taucht in meine Musik ein und geht den Songs unter die Haut", schwärmt Silje Nergaard, die bereits auf zwei Stücken ihres letzten Albums mit Streichersätzen des amerikanischen Arrangeurs glänzen konnte. Mendoza selbst, der schon mit Joni Mitchell, Björk, Herbie Hancock, Robbie Williams oder seinen eigenen Alben Kritikerlob und Grammys gewann, gibt das Kompliment zurück. "Ich fühle mich in Siljes Musik zuhause. Was mich am meisten fasziniert, sind die Atmosphäre und die Texte. Ich merke, wie sie meine innere Saite berührt und mir vertraut, gemeinsam mit ihr in ihrer musikalischen Welt zu tanzen." Immer wieder, besonders auch in "Come In From The Garden", einem melancholischen Lied für ihren Vater, oder dem nicht weniger sentimentalen "Old Madrid", sind es auch die Texte, die Silje Nergaards Musik so besonders und bedeutsam machen. "Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, einen so einsichtsvollen und umsichtigen Texter zu haben, der versucht meine Gedanken in Worte zu fassen", lobt Silje den Autoren Mike McGurk, der auch auf diesem Album die meisten Texte verfasst und bei den übrigen dreien zumindest mitgeschrieben hat. "Dieses Mal hatte ich den Wunsch, die Geschichten genau auf den Punkt "festzunageln". Was in der Umsetzung bedeutet hat, dass die Texte bis zum letzten Aufnahmetag ständig geändert wurden." Der Aufwand hat sich gelohnt. Das Material und seine musikalische Umsetzung könnte nicht besser sein. Die große Träumerin Silje Nergaard hat ihr Meisterwerk geschaffen - ein wunderschönes, grenzenloses Album, herzerweichend und randvoll mit "A Thousand True Stories".

Booklet für Silje Nergaard (30th Anniversary)

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO