Stravinsky: Le Sacre du Printemps MusicAeterna & Teodor Currentzis

Cover Stravinsky: Le Sacre du Printemps

Album Info

Album Veröffentlichung:
2015

HRA-Veröffentlichung:
14.10.2015

Label: Sony Classical

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Igor Stravinsky (1882-1971): Part 1 Adoration of the Earth:
  • 1Part One: Adoration of the Earth: Introduction03:28
  • 2Part One: Adoration of the Earth: The Augurs of Spring - Dance of the Young Girls02:58
  • 3Part One: Adoration of the Earth: Game of Abduction01:09
  • 4Part One: Adoration of the Earth: Spring Rounds04:05
  • 5Part One: Adoration of the Earth: Games of the Rival Tribes01:51
  • 6Part One: Adoration of the Earth: Procession of the Sage00:39
  • 7Part One: Adoration of the Earth: The Sage00:25
  • 8Part One: Adoration of the Earth: Dance of the Earth01:05
  • Part 2 The Sacrifice:
  • 9Part Two: The Sacrifice: Introduction04:37
  • 10Part Two: The Sacrifice: Mystical Circles of the Young Girls03:42
  • 11Part Two: The Sacrifice: Glorification of the Chosen One01:35
  • 12Part Two: The Sacrifice: Evocation of the Ancestors00:37
  • 13Part Two: The Sacrifice: Ritual Action of the Ancestors03:59
  • 14Part Two: The Sacrifice: Sacrificial Dance (The Chosen One)04:35
  • Total Runtime34:45

Info zu Stravinsky: Le Sacre du Printemps

Es ist eines der wichtigsten und spektakulärsten Werke der Moderne, ja der Klassik überhaupt, 'Sacre du Printemps', von Igor Strawinsky 1913 als letzte seiner drei Balletmusiken für das Russische Ballet von Djagilew komponiert, verursachte bei der Premiere in Paris einen riesigen Skandal. Nachdem Teodor Currentzis und sein Ensemble MusicAeterna mit den Aufnahmen zweier Da Ponte-Opern von Mozart und einem Album mit der Musik Rameaus Publikum und Kritik weltweit begeisterten, wagte sich Currentzis mit MusicAeterna an eine Neuaufnahme des Sacres. Mit ihrer unakademischen, rabiaten, aber überaus präzisen und kontrastreichen Interpretation sorgten sie bereits bei der Ruhrtriennale in Deutschland für Aufsehen. Jetzt erscheint die auch klanglich herausragende Studio-Aufnahme bei Sony Classical, die kompromisslos die Rohheit und Brutalität betont, die Strawinsky seinem 'Frühlingsopfer' eingeschrieben hat. Die CD erscheint in limitierter Erstauflage mit einem hochwertigen Schuber, der der das spektakuläre Artwork noch besser zur Geltung bringt.

Es ist eines der wichtigsten und spektakulärsten Werke der Moderne, ja der Klassik überhaupt: „Le Sacre du Printemps“, von Igor Strawinsky 1913 als letzte seiner drei Balletmusiken für das Russische Ballet von Djagilew komponiert, verursachte bei der Premiere in Paris einen riesigen Skandal. Nachdem Teodor Currentzis und sein Ensemble MusicAeterna mit den Aufnahmen zweier Da Ponte Opern von Mozart und einem Album mit der Musik Rameaus Publikum und Kritik weltweit begeisterten, wagte sich Currentzis mit MusicAeterna an eine Neuaufnahme des Sacres. Mit ihrer unakademischen, rabiaten, aber überaus präzisen und kontrastreichen Interpretation sorgten sie bereits bei der Ruhrtriennale in Deutschland für Aufsehen. Jetzt erscheint die auch klanglich herausragende Studio-Aufnahme bei Sony Classical, die kompromisslos die Rohheit und Brutalität betont, die Strawinsky seinem „Frühlingsopfer“ eingeschrieben hat.

MusicAeterna
Teodor Currentzis, Dirigent

Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Stravinsky: Le Sacre du Printemps

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO