Hubert Nuss


Biographie Hubert Nuss


Hubert Nuss
Der in Köln lebende deutsche Pianist Hubert Nuss wird von der Jazzkritik immer wieder vor allem für die “Schönheit” seiner Aufnahmen gelobt – und zwar genau mit diesem schwer definierbaren, aber stets ein starkes Statement abgebenden Wort. Seine langjähriger Partner am Kontrabass, John Goldsby, versteht die harmonische Vielfalt und Messiaen-ähnliche Farben des Pianistens. An seinem Album “Feed The Birds” entdeckte etwa die “Jazz Zeitung” “intensive Klangschönheit und strukturelle Meisterschaft”. Und “Piano News” hob hervor, dass Nuss seinem Instrument “selbst die leisesten Nuancen zu entlocken” verstehe. Diese Qualitäten haben bei Hubert Nuss Bestand. Weitere Aufnahmen des Hubert Nuss Trios (mit John Riley am Schlagzeug und John Goldsby am Bass) sind u.a. “The Book of Colours,” “The Shimmering Colours of Stained Glass,” und “The Underwater Poet.” Hubert Nuss bietet den Hörern Musik von enormer klanglicher Feinheit und sinnlicher Kraft.

Hubert Nuss ist als Jazz-Pianist an über 50 CDs beteiligt. 2008 wurde er mit dem WDR Jazzpreis für Improvisation ausgezeichnet. 2012 nominiert für den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA. Seit 2010 ist er auch Hauptfachdozent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.



© 2010-2019 HIGHRESAUDIO