Mosambique


Biographie Mosambique


Mosambique
Das Konservatorium in Trondheim lässt die norwegische Stadt zur „Brutstätte“ immer neuer Bands werden. Als besonderer Glücksfall kann die Sängerin Rohey Taalah gelten. Mal erinnert sie ein wenig an Laura Mvula, mal an Amy Winehouse oder Nina Simone. Ihre Musiker klingen einerseits retro, andererseits wie ein Jazz-geschultes Ensemble ganz heutiger Interpreten. Groove-betonte Songs mit gelegentlichem Popappeal. Ihr Debüt bei Bugge Wesseltofts Label Jazzland lässt vermuten, dass Bugge sich auch selbst einmal an die Tasten setzen wird. Die Bühne aber wird beherrscht von einer Sängerin, deren bemerkenswerte Präsenz klarstellt: Aus Skandinavien kommt hier eine maßgebliche neue Band für die Szene zwischen Jazz, Soul, Funk und R&B.

Mozambique spiller en blanding av elektronisk dansemusikk, afrobeat, hip-hop og funk. Jazzy blåsere, fete synther og en pulserende rytmeseksjon gjør det vanskelig å stå stille. Bandet er inspirert av blant annet Fela Kuti, Anderson Paak, Louis Cole og D´Angelo! Medlemmene er også aktive i band som Rohey, Fieh og Reggie Got Beats!



© 2010-2019 HIGHRESAUDIO