Biographie Mark Viner


Mark Viner
Der 23jährige Mark Viner gilt als einer der interessantesten britischen Pianisten der jüngeren Generation. Sein Spiel zeichnet sich durch seine Individualität, Klangfülle, musikalische Integrität und eine makellose Technik aus.

In England hat er vielbeachtete Konzerte u.a. bei dem renommierten Cheltenham Music Festival, in der Wigmore Hall und in St. John's Smith Square in London gegeben; weitere Konzertverpflichtungen haben ihn in das europäische Ausland geführt, u.a. Deutschland, Frankreich, Italien. In Folge seiner Teilnahme beim angesehenen Oxford Oxford Philomusica International Piano Festival wurde er eingeladen, Recitals im Jacqueline du Pré Music Building zu geben.

Im April 2012 ist er mit dem Ersten Preis der ersten C. V. Alkan - P. J. G. Zimmerman International Piano Competition in Athen ausgezeichnet worden. Anfang des Jahres wurde er eingeladen, an einem Meisterkurs mit Lang Lang im Sheldonian Theatre in Oxford teilzunehmen, der von der BBC für einen Dokumentar.lm aufgezeichnet wurde. Weitere Auszeichnungen waren u.a. ein Stipendium des The Countess of Munster Musical Trust und der Sarah Mundlak Memorial Prize for Piano, für den ihn das Royal College of Music für das beste Abschlußkonzert seines Jahrgangs nominierte.

Mark Viner begann mit 11 Jahren mit dem Klavierspiel und kam zwei Jahre später mit einem staatlichen Stipendium an die Purcell School of Music, wo er bei Tessa Nicholson Unterricht hatte. Ein weiteres Stipendium ermöglichte ihm das Studium am Royal College of Music, wo er fünf Jahre lang Schüler von Niel Immelman war.



© 2010-2021 HIGHRESAUDIO