Sauce Piquante Theo Lawrence

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
25.10.2019

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1The Worst in Me03:19
  • 2Baby Let's Go Down to Bordeaux01:50
  • 3Petit cœur02:32
  • 4Evangeline03:06
  • 5Come on Back to My Love03:18
  • 6Judy Doesn't Live There Anymore03:03
  • 7In the Back of My Mind02:36
  • 8N.O.I.S.E02:20
  • 9Lonely Together02:34
  • 10Prairie Fire03:11
  • 11Adelita02:31
  • 12They Don't Like Me (Where I'm From)02:47
  • Total Runtime33:07

Info zu Sauce Piquante

How can you make something familiar sound fresh and new again? From Gentilly on the outskirts of Paris, France, Theo Lawrence might very well know how. As intimate as a whisper, as powerful as a church house cry, that band has the power to transport you in another world – one more soulful and magnificent. The tunes of Theo Lawrence & The Hearts reach out to the people on a deeper level than what you usually get. You donʼt just stumble upon those songs, they get under your skin, inside your brain, and thereʼs no labelling that. It burns with the purity of R&B, the story-telling of Country Music, the rawness of Rock & Roll. Call it what you want, they just tell it like it is, with stories that touch the hearts of ordinary people. Theo Lawrence can knock out the audience, delivering outstanding vocal interpretations. Filled with infectious love, The Hearts pulsating grooves are gritty and timeless. They hit you right into the soul, beyond what you can expect from any carefully crafted musical project. In these troubled times, as the world does seem cold and plastic, you can tell those guys do the music they love.

Theo Lawrence, vocals, guitar, backing vocals
Thibault Ripault, electric & nylon guitar
Olivier Viscat, bass
Bastien Cabezon, drums & percussion
Julien Bouyssou, organ & piano
Mark Neill, percussion
Bastien Cabezon, backing vocals
Makinsey Rosser, backing vocals

Produced by Mark Neill




Theo Lawrence
Seine Jugend verbrachte der Franco-Kanadier Theo Lawrence in den Vororten von Paris. Hier, in der oft betonhaften urbanen Tristesse, war es die Musik von Johnny Cash, Aretha Franklin und Willie Nelson, die sein Herz wärmte. Bald fand er vier Mitstreiter, die seine Leidenschaft teilten und gründete mit ihnen Theo Lawrence & The Hearts.

Und inzwischen ist das erste, in der Heimat schon hochgelobte Album der Band „Homemade Lemonade“ (BMG) angekündigt. Lawrence verfügt über eine wahre Crooner-Stimme. Seine Aussprache der englischsprachigen Texte ist einwandfrei. Er verleiht Songs wie „Never let it go“ jedoch den vom schwülen Soul-Delta des Mississippi bis zum schroffen Blues von Memphis, inspirierten Klängen eine spezielle französische Note. Theo Lawrence & The Hearts ist ein wahrer Botschafter ineinandergreifender Einflüsse, die er zudem mit einer Messerspitze Vintage versieht. Da können auch US-amerikanische Blues-Rocker noch etwas dazulernen.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO