Side Of The Road Dave Goodman

Cover Side Of The Road

Album Info

Album Veröffentlichung:
2010

HRA-Veröffentlichung:
06.10.2011

Label: Acoustic Music Records

Genre: Guitar

Subgenre: Blues

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 14,90
  • 1The night we chased the day05:28
  • 2Song for Jimmy04:42
  • 3If you come with me03:26
  • 4A soldiers blues03:21
  • 5Eastbound Predule02:59
  • 6Eastbound Train04:38
  • 7Side of the road03:32
  • 8Übergang01:09
  • 9Alles Übergang03:58
  • 10Imagine04:22
  • 11Side of the road reprise05:38
  • 12Whiskey on the fire03:21
  • Total Runtime46:34

Info zu Side Of The Road

„The Night We Chased The Day“ – kein Song könnte das Leben des sympathischen Kanadiers „on the road“ besser beschreiben. Mit 18 verließ Dave Goodman seine Heimatstadt Victoria in British Columbia, zog mit seinen Songs im Gepäck um die Welt und hat sich dabei einen exzellenten Ruf als versierter Gitarrist, fantastischer Sänger und authentischer Storyteller erspielt. Seine Liebe zum Blues brachte ihm den Applaus von Größen wie David Sanborn, Jeff Healey und John Lee Hooker.

Nach Jahren unterwegs ist Dave Goodman in Bremen sesshaft geworden und hat mit „Side Of The Road“ sein erstes Album für Acoustic Music eingespielt. Darauf zeigt er sich als famoser Fingerstyle-Gitarrist und stilvoller Slide-Player, der aus Einflüssen von Blues und Folk, Swing und Pop lyrische Gitarrenlieder voller Romantik und Fernweh schreibt. Jedes Stück wäre dabei als Instrumental bereits eine Klasse für sich, doch durch Goodmans gefühlvollen Gesang wachsen die zwölf neuen Nummern zu schimmernden Song-Perlen heran. Trotz profunder Gitarrentechnik arrangiert Goodman seine Lieder stets im Dienste der Musik, wenn er mit dem Pianisten Joe Dinkelbach spielt, sie mit Steve Bakers Blues-Harp koloriert oder Blues-Vocalist Big Daddy Wilson zum Duett lädt. „Side Of The Road“ zeigt einen außergewöhnlich talentierten Musiker, dessen Songs nicht nur Gitarrenfreunde begeistern werden.

DAVE GOODMAN – vocals, acoustic guitar, acoustic slide guitar, electric guitar, acoustic nylon string guitar, six string banjo
BIG DADDY WILSON – vocals on track 11
STEVE BAKER – harmonica on tracks 11 and 12
JOE DINKELBACH – piano on tracks 2, 8 and 9

Dave Goodman, Jahrgang '65, ist im kanadischen Westen von British Columbia aufgewachsen, erst mit der Geige, dann mit der E-Gitarre, Blues, RnR und Jazz. Schon als 17jähriger gilt er als Top-Jazzgitarrist seiner Altersgruppe in der riesigen Provinz. Er tourte mit David Sanborn, den Doobie Bros., Jeff Healey und anderen VIPs durch Kanada und die USA. 1998 ließ er sich in Norddeutschland nieder, legte die E-Gitarre beiseite und erschloss sich die subtilen Künste des Fingerstylespiels, des Singens und des Songschreibens. Bevor er jetzt zu AMR stieß, hatte er bereits zwei CDs für das deutsche Label Crosscut aufgenommen. Seine Tourpläne als Sologitarrist und Singer/Songwriter sind prall gefüllt und reichen geografisch von der texanischen NAMM (für Yamaha) über Touren durch Großbritannien - etwa mit Antonio Forccione -, Slowenien, die Slowakei, Ungarn, die Schweiz und Österreich, Deutschland (inkl. Musikmesse Frankfurt, auch für Yamaha) und immer wieder natürlich sein Heimatland Kanada.

Dave Goodman ist zweifelsohne ein virtuoser Gitarrist, der gleichermaßen mit der elektrischen als auch mit der akustischen Gitarre vertraut ist und in vielen Stilen zuhause ist - vom Jazz, Blues und Rock bis hin zu Country und Folk. Der begabte Sänger und Songschreiber bietet niveauvolle Songs mit anspruchsvollen Arrangements die eine zutiefst persönliche Note haben und stilistische Grenzen überschreitet.

Dave Goodman stammt ursprünglich aus Victoria, British Columbia. Als Jüngster wuchs er mit sieben Geschwister in einem musikalisch geprägten Haushalt auf. Nach dem Abiturabschluss zog Dave nach Vancouver, um am Vancouver College unter Bruce Clausen Jazz zu studieren. In den folgenden Jahren spielte Dave landesweit in Kanada und den USA, einschließlich einem 'House Gig' im 'Wave Waikiki' auf Hawaii, wo er als Gastgeber für Sessions mit David Sanborn und 'Was Not Was' auftrat. 1990 zog Dave nach Nord-Kalifornien und wurde zu einer festen Größe in der Blues-Szene der Bay-Area.

Es folgten Auftritte und Arbeiten u.a. mit Jeff Healey, Freddie Roulette, Steve Kimock, Tommy Castro & Johnny Nitro.

Immer schon interessiert an der technischen Seiten der Musik, kam Dave 1991 in Kontakt mit dem bekannten kalifornischen Verstärker-Hersteller Mesa Boogie . Während der Jahre, die er für Mesa arbeitete, entwickelte er 'The Revolver', ein Lautsprecher-System mit rotierenden Lautsprechern, ähnlich dem Leslie für Hammond-Orgeln. Mesa Boogie baut den Speaker in Lizenz von Dave seit 1995. Carlos Santana kaufte die ersten beiden Exemplare, Dave brachte sie ihm persönlich vorbei – eine große Ehre und ein Höhepunkt seiner musikalischen Erfahrungen.

Während der 90er Jahre tourte Dave in Europa als ein Mitglied der Ford Blues Band. Mit Hilfe von Patrick Ford begann er in Europa Kontakte zu knüpfen und es gelang ihm, ein Management zu finden und einen Vertrag mit Bear Family Records zu bekommen. Zu jener Zeit spielte Dave noch elektrische Gitarre im Trio mit dem kanadischen Schlagzeuger Aaron Anderson und dem Hawaiianischen Bassisten Billy Mendoza als 'The Dave Goodman Band'. In dieser Besetzung nahmen sie 1996 die CD 'Live'96' (BCD 17009) auf dem Breminale-Festival in Bremen auf, die im selben Jahr auf Bear Family Records veröffentlicht wurde. In Herbst 2009 war Dave im Rahmen der International Guitar Nights Tour an der Seite von den Saitenkünstlern Peter Finger, Steve Hicks und Ryan LeBlanc zu hören. Seine Fähigkeiten als Gitarrist erweckten das Interesse der Fa. Yamaha und seit 2004 präsentiert er für sie Gitarrenworkshops und Konzerte in ganz Europa.

Booklet für Side Of The Road

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO