Album Info

Album Veröffentlichung:
2010

HRA-Veröffentlichung:
08.08.2011

Label: Acoustic Music Records

Genre: Guitar

Subgenre: Jazz

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 14,90
  • 1Mandela04:05
  • 2Palhaco05:55
  • 3Summer Joy04:13
  • 4Vaya con Dios06:36
  • 5Lagoa da conceicao03:30
  • 6Shalam05:57
  • 7A fleur de cordes05:04
  • 8Improvisation04:15
  • 9Third Stone From The Sun03:34
  • 10Music For Highways04:01
  • Total Runtime47:10

Info zu Grace

Man braucht, wenn man über ihn bzw. seine neue CD 'Grace' schreibt, gar nichts an bestimmten Stücken festzumachen. Man kann einfach sagen: Dieser Mann, der sein Debüt 2001 mit dem Album 'Existence' hatte, ist ein Gesamtkunstwerk, ein bisschen Egberto Gismonti (Christian Escoudé lobt seinen Landsmann noch ein Stück über Gismonti und Ralph Towner hinaus!), ein bisschen Claus Boesser-Ferrari (mit dem er oft unterwegs ist), ein bisschen Bobby McFerrin (dem er mit seiner Drei-Oktaven-Stimme locker Konkurrenz machen kann), ein bisschen Lionel Loueke (nur europäischer orientiert, aber gitarristisch nicht minder einfallsreich, wenn er will), ein bisschen Uwe Kropinski (wenn er auf der Gitarrendecke herumtrommelt), ein bisschen Senegal (wo er geboren wurde), ein bisschen Algerien und viel Frankreich (die er beide im Blut hat). (agas-schmitz.com)

Bob Bonastre wurde im Senegal als Sohn spanisch-französischer Eltern geboren. Mit von 14 Jahren entdeckte er die Gitarre und die liess ihn seither nicht mehr los. In der Folgezeit spielte er in verschiedenen Duos und Trios Jazz und die französische Jazzpresse feierte ihn als "einen der kommenden besten Gitarristen" des Szene. Doch Bob Bonastre entschied sich für einen anderen Weg: die Arbeit mit der Nylonsaiten-Gitarre eröffnete ihm eine neue Richtung, in der der Klang des Instrumentes in den Vordergrund kam.

Grossartige Gitarristen wie Claus Boesser-Ferrari, Tim Sparks oder N`Gueyen Lê erkannten seine Qualitäten. Bob Bonastre konzentriert sich auf die Sologitarre, bei der eine umfangreiche Ausdrucksweise zum Tragen kommt, sei es mit komplexen Harmonien, verschiedenen Klagerzeugungstechniken, etwa mit Chinesischen Stöcken oder einem Blatt Papier und einer Stimme, die über 3 Oktaven reicht. Seine Musik spricht über das Reisen, auch gleichermassen über die Reisen, die im Innern stattfinden und Reisen um die Welt: Musikalische Ausflüge zu verschiedenen Kontinenten, in denen er immer auch eine Beziehung zu den Gefühlen und der Spiritualität des angesprochenen Gebietes in seine Musik einfliessen lässt. Eine Musik, in der die Kraft der Töne hinter der Ausdrucksstäerke der Stille zurück steht. Alles ist gepaart mit seinem virtuosen Gitarrespiel, mit dem er international gesehen überall ein gern gesehener Gast auf Gitarren-Festivals ist.

Booklet für Grace

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO