Vivaldi: Concerti per fagotto V Sergio Azzolini & L'Onda Armonica

Cover Vivaldi: Concerti per fagotto V

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
16.04.2021

Label: Naïve, a Label of Believe Group

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Sergio Azzolini & L'Onda Armonica

Komponist: Antonio Vivaldi

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 88.2 $ 12,50
  • Antonio Vivaldi (1678 - 1741): Bassoon Concerto in A Minor, RV 497:
  • 1Bassoon Concerto in A Minor, RV 497: I. Allegro molto04:35
  • 2Bassoon Concerto in A Minor, RV 497: II. Andante molto03:28
  • 3Bassoon Concerto in A Minor, RV 497: III. Allegro02:43
  • Bassoon Concerto in C Major, RV 476:
  • 4Bassoon Concerto in C Major, RV 476: I. Allegro03:29
  • 5Bassoon Concerto in C Major, RV 476: II. Largo04:23
  • 6Bassoon Concerto in C Major, RV 476: III. Allegro molto02:31
  • Bassoon Concerto in F Major, RV 486:
  • 7Bassoon Concerto in F Major, RV 486: I. Allegro non molto03:57
  • 8Bassoon Concerto in F Major, RV 486: II. Largo02:30
  • 9Bassoon Concerto in F Major, RV 486: III. Allegro03:28
  • Bassoon Concerto in D Minor, RV 481:
  • 10Bassoon Concerto in D Minor, RV 481: I. Allegro04:24
  • 11Bassoon Concerto in D Minor, RV 481: II. Larghetto05:04
  • 12Bassoon Concerto in D Minor, RV 481: III. Allegro molto02:40
  • Bassoon Concerto in C Major, RV 467:
  • 13Bassoon Concerto in C Major, RV 467: I. Allegro04:48
  • 14Bassoon Concerto in C Major, RV 467: II. Andante03:33
  • 15Bassoon Concerto in C Major, RV 467: III. Allegro03:50
  • Bassoon Concerto in F Major, RV 489:
  • 16Bassoon Concerto in F Major, RV 489: I. Allegro04:11
  • 17Bassoon Concerto in F Major, RV 489: II. Largo03:43
  • 18Bassoon Concerto in F Major, RV 489: III. Allegro03:13
  • Bassoon Concerto in C Major, RV 479:
  • 19Bassoon Concerto in C Major, RV 479: I. Allegro04:47
  • 20Bassoon Concerto in C Major, RV 479: II. Largo02:24
  • 21Bassoon Concerto in C Major, RV 479: III. Allegro03:37
  • Total Runtime01:17:18

Info zu Vivaldi: Concerti per fagotto V

66 Folgen umfasst inzwischen die VIVALDI-Edition und erst mit der Zeit trat die Unermesslichkeit von Vivaldis Konzertrepertoire voll zu Tage. Die Geige ist keineswegs das einzige Instrument, das er bevorzugte: der Rang des Fagotts in seinem Schaffen ist bemerkenswert sowohl im Hinblick auf die Zahl der Werke als auch auf die stilistische Homogenität und die solistische Behandlung eines Instruments, das zuvor auf das Continuo beschränkt war.

Vier CDs mit Fagottkonzerten hat SERGIO AZZOLINI seit 2009 bereits für die VIVALDI-Edition aufgenommen – eine Anthologie, die er mit sieben neuen Konzerten zu den 26 veröffentlichten fortführt. Für diese Produktion hat AZZOLINI sein Orchester L’ONDA ARMONICA noch mit Holzbläsern, Theorbe, Laute, Gitarre, Harfe, Orgel und Cembalo abgerundet. Er entschied sich hierfür nach intensivem Studium der Vivaldi-Partituren, die ursprünglich nur für ein Streicherensemble konzipiert waren, jedoch für Aufführungen durch die Hinzufügung einer großen Anzahl von Blasinstrumenten völlig neue Farben erhalten. Dieses erweiterte Ensemble gibt den Konzerten einen hochdramatischen Charakter und unterlegt das Fagott in lyrischen und elegischen Passagen ebenso in Momenten überschwänglicher Brillanz.

Sergio Azzolini, Fagott, Leitung
L'Onda Armonica




Sergio Azzolini
Der Fagottist studierte in Bozen bei Romano Santi und in Hannover bei Klaus Thunemann und tat sich bereits während seiner Ausbildung als Solospieler im European Community Youth Orchestra hervor. Sein Können zeigte sich weiterhin durch den Gewinn renommierter Wettbewerbe wie des C.M. von Weber-Wettbewerbes, des Wettbewerbes des Prager Frühlings und des ARD-Wettbewerbes. Azzolini ist nicht nur auf dem modernen Fagott zu Hause, seine große Liebe gehört besonders der Alten Musik auf historischen Instrumenten und vorrangig dem Barockfagott. Er gilt als einer der Spitzensolisten auf diesem Instrument. Als Barockfagottist war er Mitglied der Continuo-Gruppe des Ensemble Baroque de Limoges und des Concentus Musicus Wien und spielte als Solist mit Ensembles wie den Sonatori de la Gioiosa Marca, L’Aura Soave Cremona, La Stravaganza Köln, Holland Baroque Society, dem Händel-Festspielorchester Halle und der Accademia Bizantina. Ein besonderer Schwerpunkt liegt seit 2013 auf der Zusammenarbeit mit seinem eigenen Barockorchester L’Onda Armonica. Azzolini war Mitglied des Sabine Meyer Bläserensembles, des Ma’alot Quintetts und von 2002 bis 2007 künstlerischer Leiter der Kammerakademie Potsdam. Viele CD-Produktionen und häufige Einladungen zu Meisterkursen spiegeln seine geschätzten musikalischen wie pädagogischen Fähigkeiten wider. Sergio Azzolini ist Professor für Fagott und Kammermusik an der HfM FHNW in Basel.



Booklet für Vivaldi: Concerti per fagotto V

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO