Sergio Azzolini & L'Onda Armonica


Biographie Sergio Azzolini & L'Onda Armonica


Sergio Azzolini
Der Fagottist studierte in Bozen bei Romano Santi und in Hannover bei Klaus Thunemann und tat sich bereits während seiner Ausbildung als Solospieler im European Community Youth Orchestra hervor. Sein Können zeigte sich weiterhin durch den Gewinn renommierter Wettbewerbe wie des C.M. von Weber-Wettbewerbes, des Wettbewerbes des Prager Frühlings und des ARD-Wettbewerbes. Azzolini ist nicht nur auf dem modernen Fagott zu Hause, seine große Liebe gehört besonders der Alten Musik auf historischen Instrumenten und vorrangig dem Barockfagott. Er gilt als einer der Spitzensolisten auf diesem Instrument. Als Barockfagottist war er Mitglied der Continuo-Gruppe des Ensemble Baroque de Limoges und des Concentus Musicus Wien und spielte als Solist mit Ensembles wie den Sonatori de la Gioiosa Marca, L’Aura Soave Cremona, La Stravaganza Köln, Holland Baroque Society, dem Händel-Festspielorchester Halle und der Accademia Bizantina. Ein besonderer Schwerpunkt liegt seit 2013 auf der Zusammenarbeit mit seinem eigenen Barockorchester L’Onda Armonica. Azzolini war Mitglied des Sabine Meyer Bläserensembles, des Ma’alot Quintetts und von 2002 bis 2007 künstlerischer Leiter der Kammerakademie Potsdam. Viele CD-Produktionen und häufige Einladungen zu Meisterkursen spiegeln seine geschätzten musikalischen wie pädagogischen Fähigkeiten wider. Sergio Azzolini ist Professor für Fagott und Kammermusik an der HfM FHNW in Basel.



© 2010-2021 HIGHRESAUDIO