Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
16.04.2021

Label: Decca Music Group Ltd.

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Interpret: Freddie De Tommaso, London Philharmonic Orchestra & Renato Balsadonna

Komponist: Vincenzo Bellini (1801-1835)

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Carlo Innocenzi (1899 - 1962):
  • 1Innocenzi: : Addio, sogni di Gloria (Arr. Mancini)03:53
  • Francesco Paolo Tosti (1846 - 1916):
  • 2Tosti: : Marechiare (Arr. Chiaramello)03:31
  • 3Tosti: : L'alba sepàra dalla luce l'ombra (Transcr. Hazell)02:30
  • Arturo Buzzi-Peccia (1854 - 1943):
  • 4Buzzi-Peccia: : Lolita (Arr. Milner)03:06
  • Eduardo Di Capua (1865 - 1917) & Alfredo Mazzucchi (1878 - 1972):
  • 5Di Capua, Mazzucchi: : I' te vurria vasà (Orch. Negri)03:15
  • Rodolfo Falvo (1873 - 1937):
  • 6Falvo: : Dicitencello vuie! (Orch. Negri)03:53
  • Nicola Valente (1881 - 1946) & Ernesto Tagliaferri (1889 - 1937):
  • 7Valente, Tagliaferri: : Passione (Orch. Negri)04:01
  • Vincenzo Bellini (1801 - 1835):
  • 8Bellini: : Fenesta che lucive (Arr. Balsadonna)03:44
  • Giacomo Puccini (1858 - 1924):
  • 9Puccini: : Sole e amore (Orch. Quagliarini)02:03
  • 10Puccini: : Mentìa l'avviso (Orch. Quagliarini)04:54
  • Ottorino Respighi (1879 - 1936):
  • 11Respighi: : Nebbie (Orch. Respighi / Di Vittorio)02:59
  • Francesco Paolo Tosti:
  • 12Tosti: : Ideale (Arr. Mercurio)03:57
  • Ruggiero Leoncavallo (1857 - 1919):
  • 13Leoncavallo: : Mattinata (Orch. Luck)01:57
  • Tulio Trapani (1905 - 1980) & Lee Lange:
  • 14Trapani, Lee Lange: : Cara mia (Arr. Mantovani)02:45
  • Salvatore Cardillo (1874 - 1947):
  • 15Cardillo: : Core 'ngrato (Arr. Milner)02:57
  • Stanislao Gastaldon (1861 - 1939):
  • 16Gastaldon: : Musica proibita (Arr. Milner)03:51
  • Total Runtime53:16

Info zu Passione

In "Passione" geht es um die Faszination von Italien und die Begeisterung für die heroischen Tenorstimmen der Vergangenheit. Freddie De Tommaso erkundet die musikalische Landschaft der Familie seines Vaters, die aus Casamassima bei Bari in Apulien stammt - einst Teil des Königreichs Neapel. Gemeinsam mit dem London Philharmonic Orchestra, dirigiert von Renato Balsadonna, präsentiert der dreifache Preisträger des Tenor Viñas International Singing Contest verschiedene Werke großer Komponisten wie Vincenzo Bellini und Giacomo Puccini. Zu den Highlights zählen unter anderem Weltersteinspielungen für Orchester von Puccini’s Mentia l’avviso und Sole e amore sowie eine von Salvatore Di Vittorio arrangierte Orchesterversion von Respighi’s Nebbie, basierend auf dessen originalem Manuskript.

Freddie de Tommaso, Tenor
London Philharmonic Orchestra
Renato Balsadonna, Dirigent




Freddie De Tommaso
Der britisch-italienische Tenor Freddie De Tommaso machte von sich reden, als er im Jänner 2018 beim Internationalen Viñas-Gesangswettbewerb in Barcelona den ersten Preis, den Plácido-Domingo-Tenorpreis und den Verdi-Preis gewann. Er belegte 2017/18 den Opernstudiengang an der Royal Academy of Music in London und wird in der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper in München sein.

Zu seinen jüngsten Engagements zählen sein Debüt am Royal Opera House, Covent Garden, im März 2017 als Lehrbub in Die Meistersinger von Nürnberg unter Antonio Pappano, Aufführungen mit der Georg Solti Accademia in der Toskana und ein Galakonzert in der Victoria Hall in Genf. Er sang die Titelrolle in Werther und Rodolfo (La bohème) in der Reihe „Opera Scenes“ während seiner Ausbildung an der Royal Academy of Music, wo er mit Richard Berkeley-Steele und Dennis O’Neill arbeitete. Unterricht erhielt er auch von Gwyn Hughes Jones, Barbara Frittoli, Massimo Giordano, Plácido Domingo, Richard Bonynge und Antonio Pappano.

Auf dem Konzertpodium war Freddie De Tommaso als Solist u.a. in Mendelssohns Elias, Puccinis Messa di Gloria und Verdis Requiem zu hören.

An der Royal Academy of Music wurde er durch den Josephine Baker Trust und den Countess of Munster Musical Trust gefördert. Er ist Träger des Joseph-Karaviotis-Stipendiums, des Carr-Gregory-Stipendiums und des Richard-Lewis-Stipendiums. Derzeit wird er von Mark Wildman unterrichtet.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO