Dua Lipa (Deluxe) Dua Lipa

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
02.06.2017

Label: Warner Bros., Warner Music UK Ltd

Genre: Pop

Subgenre: Pop Rock

Interpret: Dua Lipa

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Genesis03:25
  • 2Lost In Your Light (feat. Miguel)03:23
  • 3Hotter Than Hell03:10
  • 4Be The One03:24
  • 5IDGAF03:38
  • 6Blow Your Mind (Mwah)02:58
  • 7Garden03:47
  • 8No Goodbyes03:36
  • 9Thinking 'Bout You02:50
  • 10New Rules03:32
  • 11Begging03:14
  • 12Homesick03:50
  • 13Dreams03:40
  • 14Room For 203:28
  • 15New Love04:02
  • 16Bad Together03:58
  • 17Last Dance03:51
  • Total Runtime59:46

Info zu Dua Lipa (Deluxe)

Die Pop Sensation aus London: Mit ihrem selbstbetitelten Debüt veröffentlicht Dua Lipa ein Album voller traumhafter Popsongs und heißer Beats zum Tanzen: Die Tracks verkünden die Ankunft einer neuen Macht in der Popmusik — auf der Tanzfläche unwiderstehlich, bei genauerer Betrachtung nachdenklich, ständig auf der Suche nach neuen kreativen Möglichkeiten.

Auf ihrem Debütalbum verknüpt Dua Lipa spielerisch verschiedenste Genre und erzählt persönliche Geschichten. "Ich hatte schon immer eine sehr genaue Vorstellung davon, was ich mag und was nicht, was den Prozess natürlich vereinfachte", sagt Dua. Während ihrer Jugend im Kosovo hatte sie sich zum HipHop-Fan entwickelt, immerhin war ihr erstes Konzert eine Method Man/Redman-Show. "Ich wollte meine Liebe zum HipHop einbringen und einen Mittelweg finden", berichtet sie. "Von den Texten her hatten die Songs einen stärkeren Flow, insbesondere 'Bad Together' und 'Last Dance', das wirklich schnell wird, so als ob ich einen Rap singe, man aber einen Pop-Chor hört. So etwas hatte mir schon lange vorgeschwebt."

Dua verrät, dass sie bei ihrer Single "Hotter Than Hell", die noch aus der Zeit vor ihrem Plattenvertrag stammt, zum ersten Mal das Gefühl hatte, ihr Songwriting im Griff zu haben, hebt aber das verträumte "Garden of Eden" als Wendepunkt hervor: "Das Stück hat sich wie von selbst geschrieben. Ich musste nur den Startknopf drücken und offen und ehrlich sein, schon entwickelte sich die Geschichte von ganz allein."

Mit der Veröffentlichung vom Album "Dua Lipa" zeigt sie nun die ganze Bandbreite ihrer Ambitionen, nicht nur das Dancefloor-Feuer ihrer Singles, sondern auch ihre introvertiertere Seite: "Ich nenne es 'Dark Pop', denn bisher kennt die Öffentlichkeit nur meine Pop-Momente, aber es gibt ein paar ziemlich dunkle Singer/Songwriter-Sachen, von denen ich ganz begeistert bin."




Dua Lipa
"Ich wollte schon immer Sängerin werden", sagt Dua Lipa mit einem Lachen. Und die 21-Jährige hat es mit ihrer tiefen, rauchigen Stimme, ihrem rhythmischen Flow und Songs wie "Be The One" oder "Hotter Than Hell" in einem Dutzend europäischer Länder in die Top Ten geschafft, "Blow Your Mind (Mwah)" erklomm in den USA die Top 25 der Billboard Charts. Und das alles wohlgemerkt, bevor ihr erstes Album überhaupt erschienen war.

Sie mag jung sein, doch Dua Lipa hat bereits eine Menge Geschichten zu erzählen. Die in London geborene Tochter einer Familie aus dem Kosovo ist schon von BBC und MTV Europe für Auszeichnungen sowie als Finalistin für den prestigeträchtigen "Critics' Choice"-Preis bei den Brit Awards nominiert worden. Außerdem hat sie bei den NME Awards in der Kategorie Best New Artist abgesahnt und kann auf zwei European Border Breakers Awards verweisen: Sie war einer von gerade einmal zehn weltweiten Gewinnern des EBBA, einschließlich des renommiertesten Preises des Abends, dem "Public Choice"-Award, über den die Fans abstimmen.

Ihr Vater, ebenfalls Musiker, war ihr erster musikalischer Fixpunkt. So war Dua im Laufe der Zeit einer wilden Mischung musikalischer Einflüsse ausgesetzt: "Ich hörte Destiny’s Child, sehr viel Hip-Hop, Tupac und Biggie. Gleichzeitig fütterte mein Vater mich mit Bob Dylan und David Bowie. Das war ein wilder Genremix und ich konnte nie sagen, welche Art von Musik mir gefällt. Ich war offen für alles. Es musste nur gut sein." Rock, R’n’B, Pop und Rap hinterließen natürlich ihre Spuren. Bis zu ihrem elften Lebensjahr besuchte Dua die Sylvia Young Theatre School in London, dann zog sie mit ihrer Familie zurück in den Kosovo, der aus ihrer Sicht viel mehr zu bieten hat als sein kriegsgebeuteltes Image vermuten lassen würde. "Der Kosovo verändert und entwickelt sich ständig", betont sie. "Natürlich ist er immer noch ein armes Land, es gibt viele wirklich deprimierende Orte, aber jedes Mal, wenn ich dort bin, sehe ich die positive Entwicklung. Im Kosovo findet man so viele begabte Künstler, und das spricht sich gerade immer weiter herum."

Mit 15 gelang es ihr schließlich, ihre Eltern zu überzeugen, sie alleine nach London zurückgehen zu lassen, um ihre musikalischen Ambitionen weiter zu verfolgen. Jung, unabhängig und sehr erwachsen für ihr Alter arbeitete sie fortwährend an ihrer Musik und wollte, dass sie auch außerhalb der Theatre School ein Publikum findet. Sie begann, Coverversionen auf YouTube und Soundcloud hochzuladen. Mit einer auf das Minimum reduzierten Produktion und leidenschaftlichem, weichem Gesang drückte Dua Lipa jedem Cover ihren eigenen Stempel auf.

Für ihr Songwriting hat Dua Lipa während der letzten Jahre die Welt fast umrundet: ein Monat in L.A., zurück nach London, Auftritte in Europa, dann weiter nach New York, eine US-Tour als Opener für Troye Sivan ... Und wenn man so viel unterwegs ist, dann wird das Abenteuer selbst auch wieder eine Quelle der Inspiration. Dua Lipa ist eine junge Reisende.

Jetzt steht sie mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum in den Startlöchern. Die Songs sind stark im Pop verwurzelt, aber veredelt mit Hip-Hop und Souleinflüssen. Die Songs auf "Dua Lipa" verkünden die Ankunft einer neuen Macht in der Popmusik — auf der Tanzfläche unwiderstehlich, bei genauerer Betrachtung nachdenklich, ständig auf der Suche nach neuen kreativen Möglichkeiten.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO