Album Info

Album Veröffentlichung:
2000

HRA-Veröffentlichung:
10.08.2018

Label: Decca

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Giuseppe Verdi (1813-1901): Il Trovatore / Act 3:
  • 1"Di quella pira"03:13
  • 2"Ah sì ben mio"03:15
  • Rigoletto / Act 3:
  • 3"La donna è mobile"02:07
  • Un ballo in maschera / Act 1:
  • 4"Di'tu se fedele"03:03
  • Un ballo in maschera / Act 3:
  • 5"Forse la soglia attinse...Ma se m'è forza perderti"02:33
  • Rigoletto / Act 2:
  • 6"Ella mi fu rapita"04:36
  • 7"Possente amor"02:55
  • Aida / Act 1:
  • 8"Celeste Aida"04:05
  • La traviata / Act 2:
  • 9"Lunge da lei...De' miei bollenti spiriti"03:40
  • 10"O mio rimorso!"02:49
  • I Lombardi / Act 2:
  • 11"La mia letizia infondere"02:04
  • Ernani / Part 1:
  • 12"Mercé, diletti amici"06:54
  • Don Carlo / Act 1:
  • 13"Io la vidi e al suo sorriso"03:46
  • Luisa Miller / Act 2:
  • 14"Quando le sere al placido"05:07
  • La forza del destino / Act 3:
  • 15"La vita è inferno all'infelice"09:51
  • Total Runtime59:58

Info zu Verdi

Verdi is Andrea Bocelli's seventh studio album and fourth classical album, of Verdi's most famous arias, released in 2000. The Israel Philharmonic Orchestra, conducted by Zubin Mehta, accompanied Bocelli for the album.

"Following the spiritually flavored Sacred Arias, Andrea Bocelli presents an album of the music of Giuseppe Verdi, covering arias from several operas, leaning heavily on Il Trovatore, La Triviata, and Rigoletto. Supported by the Israel Philharmonic under the direction of Zubin Mehta, Bocelli reprises his role as the crossover-friendly opera tenor, offering his interpretations with capability and grace and warmly embracing the songs with his familiar voice. Opera purists may find Verdi a little off-putting; for example, the album opener, "Di Quella Pira" from Il Trovatore (which serves as the rousing finale to the opera's third act), sounds out of place as the opening track, and Mehta's conducting is adequate but lacks passion. However, the album is not without its charms, and the ballads represented here ("La Donna e Mobile" and "Possente Amor" in particular) are wonderfully suited to his notoriously light tenor. Fans of Bocelli's previous albums should be happy with Verdi, and will hopefully be awakened to the works of one of opera's great composers." (Zac Johnson, AMG)

Andrea Bocelli, tenor
Coro del Maggio Musicale Fiorentino
Israel Philharmonic Orchestra
Zubin Mehta, conductor

Digitally remastered




Andrea Bocelli
Er zählt zu den größten Tenören der Welt, begeistert die Menschen rund um den Globus. Die Veröffentlichung von Andrea Bocelli Concerto: One Night In Central Park markiert nun einen weiteren Höhepunkt in der Ausnahmekarriere des Italieners, denn die Aufnahme umfasst erstmals sämtliche Highlights seines gesamten Pop- und Klassik-Repertoires.

Seit dem Durchbruch mit der 'Time To Say Goodbye' ist Andrea Bocelli ein Weltstar. Der italienische Tenor konnte seit 1996 mehr als 55 Millionen Alben verkaufen, und Celine Dion hat einmal über ihn gesagt: 'Wenn Gott eine Stimme hätte, würde er klingen wie Andrea Bocelli.'

'INCANTO', das neue Album von Andrea Bocelli, erscheint am 24. Oktober 2008 bei Decca/Universal. Mit dieser CD möchte der Künstler den Liedern seiner Kindheit und Jugend und gleichzeitig der großen Tradition italienischer Tenöre Tribut zollen.

Am 15. September 2011 hat Andrea Bocelli der Stadt New York und deren Einwohnern ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Der renommierte Tenor gab ein kostenloses Konzert auf der großen Wiese, dem „Great Lawn“ im Central Park. Dieses einzigartige Bühnenspektakel wurde live mitgeschnitten und erscheint nun am 11. November als CD und DVD bei Sugar Music/Universal.

Ein wahrhaftes Feuerwerk der Hits erwartet einen auf dieser Veröffentlichung, denn der 53-Jährige präsentiert im Central Park eine Auswahl von Songs, die sowohl seine treuen Anhänger faszinieren, als auch neue Fans für sein Werk begeistern wird. Bocellis Manhattan-Konzert unterstreicht erneut, dass er wie kein anderer Sänger eine Brücke zwischen Klassik und Pop zu schlagen weiß: Andrea Bocelli Concerto: One Night in Central Park ist somit die erste Veröffentlichung, die seine die unterschiedlichen Leidenschaften und die vielen Facetten seines Schaffens vereint. Unterstützt wurde Bocelli im Central Park von den New York Philharmonikern unter der Leitung von Chefdirigent Alan Gilbert; zudem teilte er sich die Bühne mit hochkarätigen Special Guests, so zum Beispiel Celine Dion, Tony Bennett, Bryn Terfel, Chris Botti, David Foster, Andrea Griminelli, Nicola Benedetti, Anna Maria Martinez und Pretty Yende.

Andrea Bocelli gilt als der berühmteste Tenor Italiens; er hat im Verlauf seiner Karriere bereits über 70 Millionen Alben verkauft. Über 60.000 Menschen strömten in den Central Park, um das einzigartige Konzert zu erleben, das die Nachrichtenagentur Reuters schließlich als „überwältigend“ bezeichnen sollte sowie als „wichtigen Meilenstein seiner Karriere“. Bocelli selbst sagte über die Chance, auf dem „Great Lawn“, der großen Wiese im Central Park zu singen, dass damit der Traum seines „Vaters endlich in Erfüllung gegangen sei“. Im Rahmen des Konzerts nahm Bocelli auch fünf Stücke auf, die neu in seinem Repertoire, doch allesamt auf der kommenden CD/DVD vertreten sind: Das ergreifende „Amazing Grace“, der Klassiker „New York, New York“, hier aufgenommen mit Tony Bennett, eine Swing-Version von „More“ (mit Chris Botti und David Foster), „Volare“, ebenfalls mit Foster, sowie schließlich seine Version von „Your Love (Once Upon A Time In The West)“, bekannt aus dem Filmklassiker „Spiel Mir Das Lied Vom Tod“. (Quelle: Universal)

Booklet für Verdi

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO