Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
21.04.2017

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 12,80
  • 1In Motion13:23
  • 2Urban Flow11:34
  • 3Real Love07:59
  • 4Smooth Minds10:09
  • 5Flow10:22
  • 6Cosmic Showdown (Bonus Track)11:19
  • 7The Eye Of A Hurricane (Bonus Track)12:57
  • Total Runtime01:17:43

Info zu Flow

Nach Siegbert A. Warwitz ist das Urbild des Menschen im Flow […] das spielende Kind, das sich im glückseligen Zustand des Bei-sich-Seins befindet. Weiter gefasst entspricht dies einem Zustand der völligen aber auch mühelosen Konzentration. Vor allem Musiker kennen dieses Flow-Gefühl, ein tiefes Eintauchen, gar Hineinfallen in die eigene Kunst, den Rhythmus und die Klangwelt.

Auch Thomas Siffling ist sich über den Zustand des Flows vollkommen bewusst. Eine Thematik die den Künstler bei dem kreativen Entstehungsprozess zu seinem neuesten Album stets beschäftigt hat. Ziel war es Musik zu schreiben und zu produzieren welche horizontal-sphärisch, entschleunigend im Aufbau, mit Grooves unterlegt und Melodien verziert zum Eintauchen einlädt und somit ein ungeheures Maß an Energie freisetzen kann.

Nach 15 erfolgreichen Trio-Jahren erscheint Thomas Siffling auf seiner neuesten Produktion Flow mit völlig neuer Quintett-Besetzung, einem modern-unkonventionell-nordisch-elektronischen Soundbild, aber der genauso gewohnt-selbstverständlichen, trompeterischen Brillanz und Klarheit.



„"FLOW verfügt über eine unverkennbar eigene Handschrift und ein internationales Flair."“ (Reinhard Köchl, Jazz Thing)

„Auch wenn Thomas Siffling mit seiner neuen Produktion persönlich vielleicht wieder Neuland betreten hat, die Fußspuren seiner Vorgänger sind noch deutlich zu erkennen. Trotzdem darf man auf die Erscheint von „Flow“ gespannt sein, denn gut gemacht ist die Sache allemal.“ (Andreas Ahlemann, Mannheimer Morgen)

Thomas Siffling, Trompete
Konrad Hinsken, Klavier, Fender Rhodes
Dirk Blümlein, Bass
Christian Huber, Schlagzeug, Electronics
Alex Gunia, Gitarre, Electronics

Recorded by Markus Born
Mastered by Kai Blankenberg
Mixed by Alex Gunia, Markus Born




Thomas Siffling
Als Musiker, Komponist, Produzent, Labelmanager, Kurator und Veranstalter kann der 34Jährige schon auf einen beachtlichen Werdegang zurückblicken. THOMAS SIFFLING ist Leader seines Trios, Mitglied einiger Bands und wurde mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet – unter anderem 1999 mit dem Förderpreis der Stadt Mannheim sowie 2005 mit dem Jazzpreis des Landes Baden- Württemberg. Bereits fünf Alben hat er als Leader veröffentlicht und war auch als Sideman auf mittlerweile etwa 65 Alben sehr gefragt. Er ist Teil der Bands JazzXChange mit prominenten Bandmitgliedern wie Werner Seifert (ehemaliger Chef der Deutschen Börse AG) und August Wilhelm Scheer (DS Scheer AG und Aufsichtsrat der SAP), dem Fritz Münzer Quintett, den Dirik Schilgen Jazzgrooves und leiht zwischendurch den Söhnen Mannheims oder Pit Baumgartner für das neue DePhazz-Album seinen Sound.

Seit 2000 leitet THOMAS SIFFLING die SAP Big Band in Walldorf und hat im gleichen Jahr gemeinsam mit Olaf Schönborn das Plattenlabel JAZZ'n'ARTS gegründet. Nach Feierabend veranstaltet er in seiner Heimatstadt Mannheim in seinem Stammcafé Café Prag Konzerte und ist als Kurator der Jazz Konzert Reihe im Mannheimer Nationaltheater tätig.

Am 18.12.1972 in Karlsruhe geboren, absolvierte er von 1994 bis 1998 das Studium der Jazz- Trompete an der Staatlichen Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim bei Prof. Stephan Zimmermann. Im Anschluss daran folgte von 1998 bis 2001 ein künstlerisches Aufbaustudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart bei Claus Stötter. Von 1992 bis 1995 war THOMAS SIFFLING Mitglied des Jugend-Jazzorchesters Baden-Württemberg. Anschließend spielte er 1996 im Bundesjugend-Jazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. 1999 veröffentlicht er mit „Soft Wind“ sein erstes Album unter eigenem Namen mit dem Thomas Siffling Jazz Quartett. THOMAS SIFFLING hat bislang mit unterschiedlichen Musikern wie Pit Baumgartner (DePhazz), Maria Schneider, den Söhnen Mannheims, Xavier Naidoo, der Mardi Gras BB und Joachim Kühn gearbeitet. Das Thomas Siffling Trio mit Jens Loh (Kontrabass) und Markus Faller (Schlagzeug) veröffentlicht 2004 sein erstes Album hochgelobtes Album „Change“. „Ein wirklich überzeugendes Album aus dem Bereich „Melodic Groove Jazz“, lobte Jazz thing. Mit „Kitchen Music“ liefert das Thomas Siffling Trio den fulminanten zweiten Streich.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO