Fuck Yo Feelings Robert Glasper Experiment

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
01.05.2020

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Intro04:46
  • 2This Changes Everything04:16
  • 3Gone03:44
  • 4Let Me In04:39
  • 5In Case You Forgot01:40
  • 6Indulging In Such03:43
  • 7Fuck Yo Feelings02:30
  • 8Endangered Black Woman03:45
  • 9Expectations04:54
  • 10All I Do06:53
  • 11Aah Whoa02:54
  • 12I Want You02:43
  • 13Trade In Bars Yo01:42
  • 14DAF Fall Out01:38
  • 15Sunshine01:52
  • 16Liquid Swords04:37
  • 17DAF FTF04:32
  • 18Treal07:27
  • 19Cold02:00
  • Total Runtime01:10:15

Info zu Fuck Yo Feelings

Legendary genre-bending, multiple Grammy and Emmy-winning artist and producer Robert Glasper has released his newest project, Fuck Yo Feelings, today via Loma Vista Recordings, coinciding with the first day of his month-long residency at the Blue Note in New York. Fuck Yo Feelings is the result of a 2-day session in which Glasper invited musician friends to stop by the studio and organically create together, the final result being this mixtape which sonically documents the lost art of improv and on the spot collaborations that can only come from authentic relationships and true artistry. Glasper’s sound can hardly be defined but is built on his unique blend of jazz, hip-hop and neo-soul. Fuck Yo Feelings is an inspired update in that lineage, blending the personalities of himself and his collaborators that include a top-tier range of standout artists across different scenes that only Glasper could put in the same room –Yasiin Bey, Herbie Hancock, Andra Day, YBN Cordae, Terrace Martin, Baby Rose, Bilal, Buddy, Denzel Curry, Mick Jenicks, SiR, Rapsody and more. The mixtape marks the first time Glasper has re-united and recorded with Chris Dave (featured in Rolling Stone’s “100 Greatest Drummers of all Time”) and Derrick Hodge (bass) in nearly ten years since 2012’s Black Radio, Glasper’s unanimously celebrated album that took home the Grammy Award for Best R&B album in 2013. Earlier this week, Glasper announced the surprise project earlier this week with a mini-doc that first premiered on HypeBeast IGTV and is now streaming on YouTube..

Fuck Yo Feelings marks Glasper’s first release of original music under his own name since ArtScience, the Robert Glasper Experiment’s 2016 album, and his debut project on Loma Vista Recordings. Glasper has not only been been a member of other supergroups, including August Greene (with Common and Karriem Riggins) and R+R=NOW ( with (Terrace Martin, Christian Scott, Derrick Hodge, Taylor McFerrin, Justin Tyson), but has also played a major role in some of the most important releases of the century, contributing most notably with a major hand in Kendrick Lamar’s critically acclaimed To Pimp a Butterfly and most recently to Brittany Howard’s Jaime, with a laundry list in between that reads like a wish list for most artists.




Robert Glasper
Auf dem 2012 veröffentlichten Album “Black Radio” etablierte der Keyboarder Robert Glasper mit seiner Band The Robert Glasper Experiment ein neues Paradigma für kreative Musik, die weit über festgesetzte Genregrenzen hinausreicht, um eine einzigartige Vision zu kreieren. Eine Vision, die sich aus Einflüssen sämtlicher zeitgenössischer schwarzer Musikarten speist, aber auch Elemente anderer Stile reflektiert. Selten wurde ein ambitioniertes Projekt so einhellig von der Kritik gepriesen und vom Publikum geliebt wie “Black Radio”. Das Album eroberte sowohl Platz 1 Billboard-Jazz-Charts als auch Platz 1 der iTunes-Rhythm’n’Blues-Charts und debütierte außerdem auf Platz 10 von Billboards “Top Current Albums”-Charts. Dieses Jahr wurde es darüber hinaus als bestes Rhythm’n’Blues-Album mit einem Grammy ausgezeichnet.

Ende September wird The Robert Glasper Experiment nun bei Blue Note unter dem Titel “Black Radio 2” die Fortsetzung dieses Projekts vorlegen, auf dem nach dem Muster von “Black Radio” erneut stilistische Grenzen außer Kraft gesetzt werden, um neue musikalische Höhen zu erreichen. Dabei hat Glasper den Kern seiner Band erhalten: unterstützt wird der Keyboarder wieder von dem fantastischen Bassisten Derrick Hodge und Casey Benjamin an Saxophonen und Vocoder. Für den ursprünglichen Schlagzeuger Chris Dave kam nun der nicht mider talentierte Mark Colenburg in die Band, der sein Handwerk bei Größen wie Joe Chambers, Lenny White, Robby Ameen und Andrew Cyrille lernte sowie schon mit Lizz Wright, Erykah Badu, Macy Gray, Kenny Garrett, Chico Freeman und Kurt Rosenwinkel zusammenarbeitete. Wie auf dem ersten Album versammelt Robert Glasper auch auf “Black Radio 2” eine schier unglaubliche Schar von hochkarätigen Sängern und Rappern: diesmal stehen ihm bei seinen Experimenten Common, Patrick Stump, Brandy, Jill Scott, Dwele, Marsha Ambrosius, Anthony Hamilton, Faith Evans, Norah Jones, Snoop Dogg, Lupe Fiasco, Emeli Sandé, Lalah Hathaway und Malcolm-Jamal Warner zur Seite.

Fans können sich über das neue Album schon jetzt mittles einer App informieren, die es exklusiv und gratis im iTunes Apps Store gibt: The Official Robert Glasper Experiment App erlaubt einem in ein paar der neuen Tracks reinzuschnuppern, sich exklusive Videos anzusehen, stets aktualisierte Tour-Daten zu erhalten und Musik zu kaufen.

Auf “Black Radio 2” präsentiert The Robert Glasper Experiment nach einer Intro zehn brandneue Songs von erstaunlicher Bandbreite: das Spektrum reicht von der brillanten Nummer “I Stand Alone”, die den Rapper Common und Sänger Patrick Stump von der Alternative-Rock-Band Fall Out Boy featuret, über Jill Scotts sinnliche Ode “Calls” bis hin zu “Somebody Else”, ein Showcase für die BRIT-Award-Gewinnerin Emeli Sandé. Abgerundet wird das Album durch eine Coverversion von Stevie Wonders “Jesus Children Of America”. Der Song, hier von Lalah Hathaway in unter die Haut gehender Weise interpretiert, enthält eine bewegende Rezitation des Poeten und Spoken-Word-Künstlers Malcolm-Jamal Warner, die dieser den zwanzig jungen Todesopfern des Amoklaufs in der Sandy Hook Elementary School gewidmet hat. Produziert wurde “Black Radio 2” von Robert Glasper gemeinsam mit Nicole Hegeman und Eli Wolf.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO